Juni 19, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Kaljulaid strebt eine Zusammenarbeit bei “digitalen und grünen Revolutionen” mit dem Austria – Baltic News Network an

2 min read

Während eines Staatsbesuchs in Wien forderte der estnische Präsident Kersti Kaljulaid Österreich auf, die bilaterale Zusammenarbeit mit Estland im Kontext von E-Governance und EU-Politik für ein neues grünes Abkommen zu vertiefen. ERR-Berichte.

Kaljulaid besucht dieses mitteleuropäische Land seit Mittwoch, dem 26. Mai. Sie traf den österreichischen Präsidenten Alexander Van der Bellen, dessen Eltern Esten waren, die während des Zweiten Weltkriegs aus dem baltischen Land geflohen waren. In der Flüchtlingsfamilie wurde 1944 in Wien der nächste österreichische Präsident geboren.

Lesen Sie auch: Litauen lockert die Beschränkungen, verlängert jedoch die Quarantäne bis Ende Juni

„Heute habe ich neben dem Treffen mit Präsident Van der Bellen viele Menschen getroffen und viele Dinge besprochen. Ziel des Besuchs ist es, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu stärken, insbesondere im Hinblick auf die digitalen und grünen Revolutionen, und das 100-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zu feiern “, teilte der estnische Präsident mit.

ERR zitierte seinen Berater Lauri Kuusing, der sagte, Estland habe den digitalen Übergang bereits vollzogen und sei bereit, seine Erfahrungen mit anderen Ländern zu teilen. „Österreich hingegen ist eines der fortschrittlichsten Länder der EU, wenn es um Klimaambitionen und grünen Übergang geht. Durch die Kombination unseres Wissens und unserer Erfahrung können wir gemeinsam intelligente und nachhaltige Lösungen finden “, sagte der Berater des Präsidenten über den Besuch.

READ  Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen drängte darauf, erneut zu schießen, während birmanische Demonstranten schießen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.