Juni 19, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Jens Lehmann: Hertha Berlin entlässt ehemaligen Arsenal-Torhüter wegen rassistischer WhatsApp-Nachricht Football News

2 min read

Jens Lehmann wurde vom Bundesligisten Hertha Berlin entlassen, nachdem eine rassistische WhatsApp-Nachricht an den ehemaligen Profi Dennis Aogo veröffentlicht wurde.

Aogo, der 12 Spiele der deutschen Nationalmannschaft gewonnen hat, hat nach seinem Rücktritt vom Spiel im Sommer als Experte für Sky Germany gearbeitet und einen Screenshot der Nachricht gesendet, die Lehmann ihm vor dem Halbfinale der Champions League am Dienstagabend zwischen Manchester City und Paris gesendet hat Saint-Germain.

Lehmann hat sich seitdem bei Aogo entschuldigt und auf Twitter geschrieben: “Eine private Nachricht, die von meinem Telefon an Dennis Aogo gesendet wurde, hat einen Eindruck hinterlassen, den ich im Gespräch mit Dennis entschuldigt habe. Als ehemaliger deutscher Nationalspieler ist er sehr kompetent, hat eine große Präsenz und bringt Bewertungen zu Sky. “

Lehmann hatte einen Beratungsvertrag mit Tennor in Sport- und Fußballfragen und saß im Vorstand des Bundesliga-Clubs für das Unternehmen des Hertha-Investors Lars Windhorst.

“Der Beratungsvertrag mit Herrn Lehmann läuft aus. Dies bedeutet, dass die Entsendung in den Vorstand von Hertha nicht mehr gültig ist”, sagte Andreas Fritzenkötter, Sprecher der Tennor Holding, gegenüber Sky in Deutschland.

“Solche Aussagen spiegeln in keiner Weise die Werte wider, für die Hertha BSC steht und für die sie aktiv kämpft. Hertha BSC distanziert sich von jeglicher Form von Rassismus. Wir begrüßen daher den Schritt von Tennor Holding”, sagte Hertha-Präsident Werner Gegenbauer gegenüber Sky in Deutschland.

In einer Erklärung von Sky Germany heißt es: “Dennis Aogo ist ein hoch angesehener Kollege und ein ausgezeichneter Experte, und wir freuen uns, ihn in unserem Team zu haben.

READ  Hülkenberg Hammer in der Formel 1: Top-Teambanken - wird er bald Hamilton und Verstappen jagen?

“Wir bei Sky verurteilen alle Formen von Rassismus und bieten keinen Raum oder keine Plattform für Rassismus.

“Wir hatten oft Jens Lehmann als Gast in unserem Programm und sind sehr enttäuscht von seinem Verhalten. Wir planen nicht, ihn wieder zu unseren Sendungen einzuladen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.