September 21, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Japan im Halbfinale der Herren im Tischtennis von Deutschland ausgeschlossen

2 min read

Japans Bewerbung um einen weiteren direkten Auftritt im Tischtennis-Finale der Herren bei Olympia endete am Mittwochabend nach einer 2:3-Niederlage gegen Deutschland im Halbfinale der Spiele in Tokio.

Jun Mizutani, Koki Niwa und Tomokazu Harimoto verloren in einem Tippspiel gegen Timo Boll, Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov und verpassten damit den Rückkampf des Olympiafinales 2016 in Rio de Janeiro gegen China am Freitag.

Deutschland empfängt stattdessen die Chinesen, die heute im ersten Halbfinale mit 3:0 an Südkorea vorbeizogen und bei der Titelverteidigung stark favorisiert werden, nachdem sie seit der Einführung des Mannschaftswettbewerbs bei den Spielen in Peking 2008 alle drei Goldmedaillen gewonnen haben.

Im Spiel um die Bronzemedaille trifft Japan ebenfalls am Freitag auf Südkorea.

Mizutani und Niwa, die Japans Silbermedaillen-Team in Rio waren, kamen aus nur zwei Spielen und verloren im ersten Doppel gegen den 40-Jährigen mit 11-2, 11-3, 9-11, 8-11, 11-7 Veteranen Boll und Franziska.

„Das letzte Spiel (im Doppel) nicht gewinnen zu können, hat uns viel gekostet“, sagte Niwa. “Wir haben morgen Zeit, um zu versuchen, uns neu zu gruppieren.”

Tomokazu Harimoto aus Japan feiert am Mittwoch sein Spiel gegen Patrick Franziska aus Deutschland. | REUTERS

Harimoto, Nummer 4 der Weltrangliste, brachte Japan auf Augenhöhe und sammelte sich zu einem 7-11, 13-11, 11-5, 11-9-Sieg über Ovtcharov, aber Boll stellte Deutschlands Vorsprung wieder her, indem er Mizutani 7-11, 13-11, 11 herunterstufte – 7, 11-7.

Harimoto grub erneut tief, um Japan Hoffnung zu geben und kehrte zu einem 5-11, 9-11, 11-5, 11-9, 11-9-Sieg über Franziska zurück, um ein spannendes Finale zu schaffen.

Im entscheidenden Spiel hatte Niwa die Chance, seine 1:4-Niederlage gegen Ovtcharov im Achtelfinale zu rächen, doch es sollte nicht sein, dass der Deutsche mit 11:9, 11:7, 11:8 den Sieg besiegelte.

Siehe auch  Der Fehler kehrt als technisches Personal zu Sporting KC zurück

“Ob wir lachen oder weinen, das nächste Spiel ist unser letztes und wir werden versuchen, alles rauszuholen”, sagte Mizutani.

Die japanischen Frauenteams Mima Ito, Kasumi Ishikawa und Miu Hirano spielen am Donnerstag im Finale der Frauenmannschaft gegen China.

In einer Zeit von Fehlinformationen und zu vielen Informationen, Qualitätsjournalismus ist wichtiger denn je.
Mit einem Abonnement können Sie uns helfen, die Geschichte richtig zu machen.

JETZT REGISTRIEREN

FOTOGALERIE (ZUM VERGRÖSSERN ANKLICKEN)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.