Huawei in Deutschland kurz vor dem Aus? Es gibt Pläne

Wie das Handelsblatt berichtet, besteht innerhalb der Bundesregierung offenbar eine Einigung darüber, wie mit dem Fall umzugehen ist Huawei will herumkommen. Das Blatt enthält ähnliche Dokumente, z. B. die Verwendung von sensiblen Dokumenten Technologie in Mobilfunknetzen sollte geregelt werden. Es geht um die Gestaltung des IT Security Act 2.0. Das Kabinett wird sich im November damit befassen.

Einige Punkte sind laut Handelsblatt-Bericht jedoch bereits klar. Und am Ende bedeuten sie nichts weiter als Huawei als Lieferant von Telekommunikation, Vodafone und O2 kommen praktisch nicht in Frage. Die Rändelschrauben sind so fest angezogen, dass die Mobilfunkbetreiber nicht daran interessiert sein sollten, den Weg zu gehen. Gleichzeitig hat sich die Regierung nicht auf den schmalen Tisch begeben, um die Verwendung der Huawei-Technologie vollständig zu verbieten.

Strenge Tests auch im Zugangsnetz

Für Huawei wird es jedoch noch schlimmer: Die Diskussion über den Einsatz der Technologie im sensiblen Kernnetz von Mobilfunknetzen wurde jahrelang fortgesetzt. Es wurde immer betont, dass es sich nicht um Antennen oder Sendermasten handelt, sondern nur um die zentrale Schalttechnik. Im Entwurf, über den das Handelsblatt jetzt berichtet, klingt es anders. Dort wird auch das Zugangsnetzwerk enthalten sein. Der überarbeitete Entwurf wird derzeit fertiggestellt, und das Kabinett wird ihn voraussichtlich im November prüfen.

Nachrichtendienste spielen eine Rolle bei der Bewertung von Huawei und Co.

Die wichtigsten Punkte könnten im Voraus geklärt werden. Dementsprechend wird ein zweistufiger Prozess verwendet. Ein technischer Test einzelner Komponenten wird mit einer politischen Bewertung der Zuverlässigkeit der Hersteller kombiniert. Das Bundesamt für Sicherheit in Informationstechnologie (BSI) sowie eine Zuverlässigkeitserklärung von 5G-Lieferungen spielen eine Rolle. Das Bundesinnenministerium, das Außenministerium und das Wirtschaftsministerium würden dann entscheiden, ob diese Aussage glaubwürdig ist. Auch hier sollten Informationen Informationen eine Rolle spielen. Telecom, Telefónica oder Vodafone dürfen beispielsweise nur ein Produkt von Huawei verwenden oder beispielsweise, wenn jeder grünes Licht gibt Nokia Block.

READ  Leistungsstarke Smartwatch zu einem guten Preis: Samsung Galaxy Watch zu verkaufen

Wie die Mobilfunkbetreiber mit den Plänen umgehen, bleibt abzuwarten. In den letzten Jahren sind einige von ihnen erheblich abhängig geworden. Es ist zweifelhaft, ob sie ein so langwieriges und riskantes Genehmigungsverfahren einleiten werden. Es ist auch unklar, wofür solche Rechtsvorschriften bestimmt sind bestehende Netzwerke bedeutet, wo Technologie von Huawei seit langem installiert ist.

Written By
More from Niklaus Weiss

Dieser Track gehört nicht zu “Magenta”

Betrüger versuchen wiederholt, Tricks anzuwenden, um persönliche Informationen von ihren Opfern zu...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.