März 1, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Holstein Kiel – HSV: Live-Ticker für das Spiel in der 2. Bundesliga

8 min read

Der HSV spielt am Montag in der 2. Bundesliga in Holstein Kiel. Das Team von Trainer Daniel Thjonen geht als ungeschlagener Tabellenführer an Kielers, der mit nur einer Niederlage aus den ersten sechs Spielen auf dem fünften Platz liegt. Trotzdem will die Hamburger Mannschaft ihre Führung im Spitzenspiel ausbauen. Mit dem MOPO Live Ticker verpassen Sie keine wichtigen Szenen im Spiel.

56. min Kieler sind in den ersten Minuten nach der Pause mutiger und übernehmen immer mehr Kontrolle über das Geschehen. Alle Feldspieler sind in der Hälfte des HSV fast nonstop.

55. min Reese kreuzt von der rechten Seite in der Mitte, wo Bartels sich mit seinem Körper behauptet und zu seinem Kopf kommt. Auch hier ist der Versuch zu unplatziert, Ulreich hat keine Probleme.

53. min Nach 53 Minuten hatte HSV-Innenverteidiger Ambrosius bereits 89 Ballaktionen, während Stürmer Terodde nur 17 hat. Dies zeigt, dass das Spiel bisher von der Struktur des Spiels geprägt war und dass es einige Beleidigungen gab.

51. min Mühling macht kurz einen Freistoß vor dem Strafraum und platziert ihn über Dehm, dessen Versuch in den Armen von HSV-Torhüter Ulreich endet.

50. min Wenn der HSV gewinnt, stellt das Hamburger Team übrigens einen neuen Rekord auf. Sieben Punkte Vorsprung nach sieben Spieltagen an der Tabellenspitze konnte noch kein Team in der Geschichte der 2. Liga nachweisen.

48. min Bartels! Van den Bergh hebt den Ball aus dem hinteren Bereich in den Strafraum, wo der Ball zuerst aus dem Sechs-Yard-Bereich geleitet wird. Beim Elfmeter endet sie mit Bartels, dessen akrobatischer Versuch fast mit einem Seitenzug endet.

47. min Beide Teams haben eine unveränderte Elf ausgewählt und sind unverändert zurückgekehrt.

46. ​​min In Kiel geht es weiter.

Anstoß für die 2. Hälfte!

Pause in Kiel! HSV führt 1: 0 gegen Holstein Kiel – und das ist okay. Beide Teams bieten kein Feuerwerk an Torchancen, aber das Hamburger Team ist das spielbestimmende Team, hat mehr Ballbesitz und kontrolliert das Spiel weitgehend. Sie suchten lange vergeblich nach der Lücke, daher war es die logische Konsequenz, dass ein Standard verwendet werden sollte. Heyer verwandelte es mit der ersten echten Torchance des HSV in der 43. Minute in die Pause. Stattdessen konzentriert sich Kiel vor allem auf die Verteidigung und Gegenangriffe – zumindest vorerst. In einer Viertelstunde geht es weiter!

Halbzeit!

45. min Es gibt noch eine andere Möglichkeit! Kittel überquert den Ball von links in den Strafraum, wo der Torhüter pariert. Sein Versuch verfehlt nur die Position auf der rechten Seite.

45. min Wahrscheinlich wird es ausreichen, um die Pause zu führen. In wenigen Augenblicken muss der Schiedsrichter zur Halbzeit pfeifen. Ausfallzeiten sind nicht erforderlich.

44. min Für Heyer war es das erste Tor im HSV-Trikot seit seinem Wechsel von Osnabrück nach Hamburg im Sommer.

43. min HSV führt 1: 0! Kittel bringt eine Ecke von rechts in die Mitte, wo er Dudziak am anderen Pfosten findet. Dies schärft den Angriff erneut, indem der Ball in einer technisch hohen Qualität platziert wird. Innerhalb von fünf Metern muss Heyer nur aus sehr kurzer Entfernung eintreten.

READ  Corona Hotspot Hochzeiten: In der Türkei verwandelt sich der beste Tag des Lebens in einen Albtraum - die Gesellschaft

43. Mein Ziel für den HSV! Heyer bringt Hamburg an die Spitze!

42. min Dudziak hebt den Ball rechts von Narey, der den Ball direkt am Rand des Strafraums nimmt. Thesker ist korrekt und blockiert den Versuch erfolgreich.

40. min Es bleiben noch fünf Minuten zu spielen. Beide Teams haben es schwer, im Spiel voranzukommen, weil die jeweiligen Verteidigungsränge sehr gut abschneiden und nichts zulassen.

39. min Nächster Eckball für den HSV, erneut von links, erneut von Kittel getreten. Und wieder ist es zu lang und fliegt am anderen Pfosten im Tor vorbei.

37. min Leistner schickt Dudziak mit hoher Geschwindigkeit den langen Ball in den Strafraum. Aber er kann seine Flanke nicht mehr präzise positionieren und sie fliegt am Tor vorbei.

35. min Meffert hält Dudziak rechts an. Holstein verhindert wiederholt den Angriff des HSV durch körperliche Anstrengung, gegebenenfalls auch durch ein schlechtes Spiel. Es gibt immer noch keinen Weg für Burger.

33. min Terodde! Onana spielt einen hervorragenden Pass in die Spitze, wo Terodde den Ball am Rand des Feldes trifft und einen Freistoß ins Tor hat. Er versucht es nicht selbst, sondern wird über Narey liegen, der mit ihm lief. Cross Cross bleibt jedoch in Kiels Innenverteidigung.

32. min Torchancen sind nach wie vor eine Seltenheit. Der HSV ist bemüht, das richtige Rezept zu finden, um die Kieler Abwehr zu knacken, während die Gastgeber auf Gegenangriffe und schnell wechselnde Momente hoffen.

30 Minuten Gefährlich! Kittel bringt den Ball in die Mitte, wo Terodde aufsteht. Mühling warf jedoch entschlossen den Kopf, so dass der Versuch klar über das Tor fliegt. Der Schiedsrichter war jedoch unbeeindruckt und buchte ihn zum Tauchen.

29. min Dudziak nimmt drei Federn auf der rechten Seite an und zieht nach innen, bleibt aber dort stecken. Die Hamburger wechseln in der zweiten Reihe die Seite, aber Leibold wird von Reese auf der linken Seite gestürzt. Es gibt einen Freistoß für den HSV.

28. min Neugierig: Kiel will das Spiel schnell machen und macht schnell einen Einwurf. Als Lee versucht, sich in die Box zu bewegen, ist dort ein weiterer Ball. Der Schiedsrichter muss den Angriff stoppen und den Wurf wiederholen.

26. min Erste gute Chance für das Spiel! Wahl eroberte den Ball im Mittelfeld und das Kieler Team wechselte blitzschnell. Wahl nimmt Bartels mit, der aus 20 Metern zu einem massiven Ergebnis kommt. Ulreich sollte sich dehnen, aber er hat den Schuss sicher im Follow-up.

25. min Lee nimmt den Fall auf, schießt aber nicht direkt auf das Tor, sondern überquert mit viel Gefühl den Sechs-Yard-Bereich. HSV-Torhüter Ulreich hat dort keine Probleme und ist da.

24. min Stattdessen widersetzten sich die Kieler Bartels, der kurz vor dem Strafraum von Kittel gestürzt wurde. Gute Position für einen Standard von Gastgebern.

READ  Uli Hoeneß und seine Aussagen zur Transferpolitik des BVB in Schach

23. min Freistoß zum HSV aus ca. 35 Metern. Kittel bringt den ruhenden Ball als Flanke in den Strafraum, erreicht aber keinen Hamburger.

22. min Leibold und Kittel verbinden sich über die linke Seite nach vorne, bevor Leibold von der Grundlinie flankieren darf. Das Kreuz kommt nicht durch, die Kieler Abwehr ist noch stabil.

20 Minuten Hamburg ist in den ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft. Kiel hofft auf schnelle Gegenangriffe, lässt aber gleichzeitig keine Maßnahmen des HSV zu seiner eigenen Verteidigung zu.

18. min Kittel bringt dem Teamkollegen auch nicht den folgenden Eckball, er fliegt an Freunden und Feinden vorbei durch das Feld und erreicht keinen HSV-Stürmer.

17. min Kittel! Terodde verfehlt einen Pfosten von rechts, aber Kittel lauert am anderen Pfosten. Er schließt sich jedoch nicht auf fünf Metern in den Platz ein, sondern legt ihn wieder um. Kiel kann das endlich klarstellen.

15 Minuten Heyer wird es versuchen! Die sechs marschieren auf dem linken Flügel vorwärts, ziehen leicht nach innen und schießen dann aus der Ferne. Für Torhüter Gelios ist der Schuss jedoch kein Problem.

14. min In der Anfangsphase hat der HSV mehr als drei Viertel Prozent Ballbesitz, sucht aber noch geduldig nach dem Loch in der Kieler Abwehr.

12. min Gyamerah wirft Terodde auf den rechten Flügel, der im Strafraum startet. Mit etwas Glück landet der Ball auf Narey, aber er kann zwei Kieler Verteidiger nicht gewinnen und steckt fest.

11. min Kiel kommt kaum kontrolliert über die Mittellinie, sondern setzt nur durch schnell wechselndes Spiel offensiv Akzente. Der HSV griff die Gastgeber sehr früh an und versuchte zu verhindern, dass der Gegner das Spiel frühzeitig aufbaute.

9. min Bartels spielt einen Pass für Reese, der plötzlich viel Platz auf der linken Seite hat. Er kann den Ball im Strafraum nehmen, aber dann dauert es zu lange und wird rechtzeitig unterbrochen.

7. min Gute Chance für Kiel! Serra ist gut inszeniert und läuft einen Pass in den Strafraum, er nimmt den Ball direkt aus einem scharfen Winkel. Ulreich ist mit einer Hand am Ball, aber die Schiedsrichterteams entscheiden immer noch im Abseits.

6. min Am Anfang ist die Hamburger Mannschaft die aktivere und übernimmt die Kontrolle über den Ball und die Gegner. Kiel lässt dem HSV weder im Mittelfeld noch in der Offensive viel Platz.

5 Minuten Der HSV marschiert erstmals in Richtung Strafraum Kiel. Onana dribbelt, aber sein Pass in der Tiefe des Feldes findet keinen Teamkollegen.

3 Minuten Bereits in den ersten Minuten sieht man, dass beide Teams von Anfang an nicht auf ein Duell verzichten wollen. Die beiden Trainer trainieren auch hoch von der Seitenlinie.

2 Minuten Übrigens wird der HSV an diesem Abend zum ersten Mal in den metallgrauen dritten Trikots spielen. Die Gastgeber aus Kiel treten in klassischem Blau und Weiß an.

1 Minute Der Ball rollt in Kiel!

Anstoß!

– Die beiden Teams betreten das Feld und schwören ein letztes Mal in einem Teamkreis. Alles ist fertig, wir sind bereit zu gehen!

READ  Terodde sichert sich den dritten HSV-Sieg in Folge - Zweiter in der Pause

– Das Spiel ist Schiedsrichter Sören Störche von Velen. Einen Tag nach seinem 32. Geburtstag beendet der Schiedsrichter seinen vierten Auftritt in einem HSV-Spiel. Die gute Nachricht für Hamburg: Alle drei vorherigen Spiele (eine Bundesliga und zwei weitere Ligen) wurden gewonnen.

– Die beiden ehemaligen HSV-Spieler Finn Porath und Ahmet Arslan nehmen ursprünglich auf der Bank in der Nähe von Kiel Platz.

– Holstein Kiel vertraut diesem Start XI: Gelios – Dehm, Wahl, Thesker, van den Bergh – Bartels, Meffert, Mühling, Lee – Reese, Serra

– Trainer Daniel Thjoner wechselte sein Team auf drei Positionen im Vergleich zu 2: 2 im Derby gegen St. Pauli. Jeremy Dudziak, Toni Leistner und Sonny Kittel treten dem Team bei, Josha Vagnoman, Aaron Hunt und Manuel Wintzheimer werden in den Ruhestand treten.

– Der HSV beginnt mit folgender Liste: Ulreich – Gyamerah, Leistner, Ambrose, Leibold – Onana, Heyer – Narey, Dudziak, Kittel – Terodde

– HSV-Trainer Daniel Thjoner lobte den Gegner vor dem Nordduell. “Holstein Kiel in den Top 5 ist keine große Überraschung”, sagte Thjonen vor dem Spiel. “Dort ist etwas gereift, das hast du letztes Jahr gesehen. Sie haben ein gutes Positionsspiel, eine klare Struktur, klare Ideen. Die Verteidigung spielt gut. In der Mitte sind sie gefährlich für Ziele, weil sie nicht in ihre Prozesse eindringen dürfen. “”

– Mit einem Sieg in dieser Nacht wäre es der zweite in der Tabelle. Hamburg hingegen konnte seinen Vorsprung an der Spitze auf sechs Punkte ausbauen.

– Weil: Der HSV hat in der zweiten Liga noch nie gegen Kiel gewonnen. In den letzten zwei Jahren gab es vier Zusammenstöße – nach zwei Siegen für Holstein Kiel gab es in der Vorsaison zwei Unentschieden.

– Auch Holstein Kiel hat einen hervorragenden Saisonstart hingelegt. Als Fünfter in der Tabelle litt Ole Werner in dieser Saison nur eine Niederlage und hofft nun, an die Spitze zu kommen.

– Der HSV startete mit fünf Siegen aus fünf Spielen in die Saison und musste am vergangenen Wochenende im Derby gegen St. Pauli (2-2). Trotzdem bleiben Burger ungeschlagen.

– In tabellarischer Form ist das Treffen nicht nur ein Nordduell, sondern ein Spitzenspiel. Kielers empfängt die Tabellenführer aus Hamburg als Fünfter.

– Moin und willkommen im MOPO Live Ticker am Montagabend! Der HSV tritt in Holstein Kiel an, der Anstoß ist am 20.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.