Hamburg: Absolvent von “The Voice Kids” (16) stirbt – Mutter verabschiedet sich rührend

“The Voice Kids” -Sängerin Grace Mertens aus Hamburg starb im Alter von nur 16 Jahren. Ihre Mutter verabschiedet sich öffentlich auf Instagram.

  • “The Voice Kids” -Sängerin Grace Mertens starb erst 16 Jahre alt.
  • Die Frau aus Hamburg litt unter einem Gehirntumor.
  • Ihre Mutter hat jetzt einen weiteren Beitrag veröffentlicht über das Instagram-Profil von Grace.

Update vom 27. Oktober 2020: Grace Mertens starb am 22. Oktober. Das Teenager-Mädchen litt unter einem Gehirntumor und verlor den Kampf gegen Krebs im Alter von nur 16 Jahren. Deine Mutter hatte es schwer begleitet von einem Blog und gelegentlich eingereichte Artikel über Instagram *Profil der Gnade.

Ein paar Tage später Tod des Sängers “The Voice Kids” tauchte jetzt neuer Artikel auf. Sie können einen sehen Collage von Grace. 15 Bilder zeigen sie in verschiedenen Lebensphasen und sie lacht immer. Grazien mor Mit diesem emotionalen Gedächtnis braucht es offenbar einen weiteren Abschied in der Öffentlichkeit.

“Sie werden stärker vermisst, als Sie sich hätten vorstellen können”, liest die Beschriftung, “Aber du hast die Welt zum Besseren verändert, mein schönes Mädchen. 16 Jahre waren nicht genug. “”

Die Hamburger Sängerin “The Voice Kids” starb – Grace war erst 16 Jahre alt

Erster Bericht vom 24. Oktober 2020: Hamburg – Eine unglaublich traurige Nachricht erschüttert nicht nur Ihre Familie und Verwandte, sondern auch viele Fernsehzuschauer: Grace Mertens ist tot. Sie wurde nur 16 Jahre alt. Der Tod der jungen Frau aus Hamburg, die vor drei Jahren in der Show am Samstag 1 auftrat “The Voice Kids” aufgetreten ist, bestätigte ihre Familie am Freitag (23.10.) die Instagram-Sing4grace2020 Konto.

READ  Lena Meyer-Landrut: "Ich liebe dich" zu einem Komiker - Außenminister greift ein

“Grace wird für immer 16 sein”, heißt es. “Sie ist letzte Nacht friedlich mit uns dreien gestorben. Unser Herz ist gebrochen. Es gibt so viel zu sagen. Über Grace. Über Ihre Unterstützung. Aber im Moment kann ich keine Worte finden. Du kommst später. “”

Grace Mertens (The Voice Kids / Sat.1) ist tot – sie hat einen Gehirntumor erlitten

Grace leidet unter einem Gehirntumor. Sie und ihre Familie haben sich lange auf den traurigen Abschied vorbereitet. “Mein Tumor ist außer Kontrolle und die Ärzte können nichts tun, um ihn zu stoppen”, sagte Grace Ende September laut. Bild.

Ihre Mutter sagte auch: “Graces Zeit bei uns ist fast vorbei”, schrieb ihre Mutter vor mehr als drei Wochen. “Sie verbrachte den größten Teil des Tages mit Schlafen und erwähnte kaum ein Wort. Wir bekommen meistens ein Grunzen als Antwort auf unsere Fragen. Ich verbrachte einen Moment der Wachsamkeit damit, ihr zu erzählen, was alle bei # singforgrace2020 tun. “”

Denn unter dem Hashtag und auf der entsprechenden Instagram-Seite haben viele andere versucht, Grace mit der Kraft zu spenden, die sie so sehr liebte: Musik. Sie nahmen Songs ihrer Lieblingskünstler auf. Eine wundervolle Handlung mit einem so traurigen Hintergrund.

Der damals 13-Jährige war anwesend “The Voice Kids” Sammelte 2017 viel Sympathie und Juroren mögen Baby, Sasha und Mark Forster zu Standing Ovations gebracht. Leider erlaubte ihr ihre Gesundheit nicht mehr, eine Karriere als Sängerin zu verfolgen. Seitdem haben sich viele Menschen in jungen Jahren für ihr trauriges Schicksal interessiert. Auch ein ESC-Absolvent Michael Schulte nahm an der Kampagne # singforgrace2020 teil (siehe oben).

READ  Joko und Klaas: U-Tour nach Moria-Dokumentarfilm - Bizarre Schweinekampagne richtet sich an RTL

Wie mutig Grace Mertens war, zeigt auch, dass sie bei der Planung ihrer eigenen Beerdigung half. “Graces Beerdigung wird ein Fest fürs Leben sein”, sagte ihre Mutter Mitte Oktober Bild. Sie möchte hell und voller Liebe sein, genau wie Grace. Sie hat Pink und alles, was funkelt, immer geliebt, damit sie einen pink funkelnden Sarg bekommt. Meine Mutter näht ein spezielles Kleid, das sie tragen kann – aus meinem rosa Hochzeitskleid. “Viele Menschen werden in ihren Gedanken da sein und über den Kämpfer trauern. (lin)

Written By
More from Lorenz Jung

Rückblick auf Jim Knopf und die Wildnis 13: Eine angenehme Rückkehr ins Lummerland

Mit einem Budget von fast 25 Millionen Euro ist “Jim Button und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.