Oktober 16, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Haaland verdoppelt – 3-0! BVB gegen Brügge – CL im Live-Ticker

8 min read
Ersatz
72. MinuteErsatz, Thomas Delaney Emre Can
gelbe Karte
71 MinutenGelbe Karte Mats Rits

70. MinuteSancho liegt steil über Haaland in der linken Hälfte des Feldes, der erneut nicht zögert und sich von Kossounou zurückzieht. Dieses Mal bekommt er keine Kraft hinter dem Ball, Mignolet hat es auf jeden Fall.

68 MinutenFavre wartet immer noch mit seinem ersten Schritt. Das Ergebnis wäre natürlich ideal, um einem bestimmten Moukoko bei seinem Debüt in der Champions League zu helfen. Damit wäre der Deutsch-Kameruner der jüngste Spieler in der Geschichte der Königsklasse.

Ersatz
66. MinuteZweite Änderung in Bürgge. Badji kommt herein, um Krmencik zu ersetzen.

64. MinuteDer BVB ist heute äußerst effektiv. Von sechs Schüssen auf die gegnerische Box landeten drei im Netz. Dortmund gab insgesamt 14 Schüsse ab.

62. MinuteDie Statistiken rund um Haaland werden immer verrückter. 16 Tore in der Champions League, fünfte Klammer im zwölften Spiel der Premier League. Beeindruckend.

Trocken!
60. MinuteToooooooor! BORUSSIA DORTMUND – Club Brügge 3-0. Hazard hat den Ball in der rechten Hälfte des Kastens und legt den Ball nach seinem Ende wieder auf. Der Belgier wird dann überqueren, aber Vormer hat seinen Fuß dazwischen und spuckt ihn versehentlich in das rechte Pentagon, wo Haaland tatsächlich im Abseits steht. Aber weil der Ball vom Gegner kommt, zählt sein tiefer Linksschuss in der hinteren Ecke. Doppelpackung.

58 MinutenErster guter Angriff der Belgier nach dem Neustart. Die Ketelaere bekommen den Ball in den linken Rand der Box und schlagen ihn mit Gewalt im Fünfer hart. Würmer gleiten nur wenige Zentimeter am Ball vorbei und hätten ihn über die Linie schieben können.

56. Minute“Hold the Ball” kommt von der belgischen Bank. Aber es funktioniert selten, weil der BVB in der zweiten Halbzeit im Mittelfeld viel näher am Gegner ist. Brügge fast nie mit längeren Pässen.

54. MinuteRits stellt sich Bellingham vor und räumt den 17-Jährigen von der Mittellinie ab. Kruzliak lässt die Karte an Ort und Stelle.

Ersatz
52. MinuteErste Schicht mit den Gästen. Balanta geht unter, Rits ist neu für ihn.

50. MinuteDortmund ist ein bisschen niedrig, deshalb winkt Favre seinem Team von hinten zu. Bellingham hörte und rannte zu Mignolet, um den Torhüter während einer Pause zu stören. Exemplarisch.

48 MinutenHazard bewegt sich schnell von der rechten Seite in die Mitte und findet Sancho in der linken Hälfte des Kastens. Der Engländer zieht sofort, aber Mata lässt den Ball fallen, damit Mignolet den Ball mitten im Tor fangen kann.

Anstoß

46. ​​MinuteFortsetzen. Zweite Runde läuft.

Der BVB war in den ersten 45 Minuten die überlegene, aber nicht dominante Mannschaft gegen den Club Brügge. Trotzdem ist die 2: 0-Führung in der Pause in Ordnung. In der 18. Minute erzielte Haaland die Führung mit seinem zweiten Schuss auf das Tor des Abends. Sancho hatte die ersten Arbeiten erledigt. Kurz vor dem Pfiff in der Pause erhöhte sich der Engländer mit einem direkt verwandelten Freistoß. Brügge war bis auf einen Schuss von Vormer offensiv. Fortsetzung bald.

Siehe auch  Borna Sosa "eine Möglichkeit" für Deutschland bei der UEFA Euro 2020
Erste Hälfte letzte Pfeife

45. Minute (+1)Die Halbzeit ist unmittelbar nach dem Treffer. Kruzliak pfeift in der Pause.

Trocken!
45. MinuteTooooooooor! BORUSSIA DORTMUND – Club Brügge 2-0. Kurz vor der Pause fällt das zweite Tor für den BVB. Bellingham befindet sich 18 Meter vor der gegenüberliegenden Box. Sancho nimmt den Freistoß und umkreist den Ball sanft in der linken Ecke. Mignolet ohne Chance.

44. MinuteMignolet kann Delaneys Schuss aus einer zentralen Position 18 Meter nicht halten. Der Ball rollt aus seinen Armen und gleitet über seinen Kopf. Aber wenn er nachfährt, kann er die rutschigen Spielgeräte reparieren.

42. MinuteHazard hat sich bisher etwas unglücklich verhalten. Der Belgier, der in der ersten Halbzeit 1: 0 erzielte, steckt immer fest und trifft oft die falschen Entscheidungen.

40. MinuteDer Fall hätte sitzen sollen. Bellingham flankt von links zum Elfmeterpunkt, und Deli klärt den Ball direkt vor Reynas Füßen. Der Amerikaner zieht direkt aus einer zentralen Position 14 Meter, aber der Ball geht gut über das Feld.

39. MinuteDer Ball wird von links nach rechts geschoben, der Ball geht selten runter. Im belgischen Verteidigungsnetz wäre tatsächlich Platz.

37 MinutenEs sieht ein bisschen nach Stresskontrolle beim BVB aus. Es gibt keinen Willen, den zusätzlichen Parameter zu machen. Der BVB ist oft etwas zu weit von seinen Gegnern entfernt.

34. MinuteBrügge hat bisher nicht wirklich offensiv stattgefunden. Vormers Schuss in der 23. Minute ist die einzige echte Chance für die Belgier. Der BVB sollte im zweiten Tor eigentlich etwas engagierter spielen, wirkt aber etwas nervös. Favre scheint nicht ganz zufrieden zu sein.

32. MinuteGuerreiro findet keinen Abnehmer mit einem Einwurf und wird sofort von Schiedsrichter Kruzliak gebeten, den Ball schneller wieder ins Spiel zu bringen. Es schüttelt die Köpfe einiger BVB-Spieler.

30 MinutenEin erster Blick auf die Statistik nach einer halben Stunde. Gute 61 Prozent Ballbesitz für den BVB. Außerdem gewann 4: 2 Torschüsse und 52 Prozent Duelle.

27 MinutenDem BVB fehlt noch die Endfestigkeit durch Drücken. Brügge kann relativ stressfrei bauen, gewinnt aber noch nicht wirklich an Dynamik.

25 MinutenHaaland erzielte im 126. Spiel übrigens das 200. Champions-League-Tor für den BVB. Damit ist Borussia das 13. Team in der Wettbewerbsgeschichte, das diese Marke erreicht hat.

23. MinuteGute Gelegenheit für Brügge. Formen kommen relativ frei zum Abschluss des Sechzehnten und ziehen mit dem rechten inneren Spann ab. Bürki braucht lange, muss aber am Ende nicht eingreifen. Der Ball verfehlt nur den linken Pfosten.

Trocken!
18 MinutenTooooooooor! BORUSSIA DORTMUND – Club Brügge 1: 0. Sancho hat den Ball, nachdem Hummels den Ball in der gegnerischen Hälfte gewonnen hat, hebt seinen Kopf und spielt den Ball steil in die Fässer von Haaland zur Hälfte links. Der Norweger geht gut zehn Meter ins Feld und schiebt den Ball dann absichtlich in die nächste Ecke. Logischerweise sieht Mignolet nicht gut aus, weil er die Lücke in der Torhüterecke verlässt.
18 MinutenVorlage Jadon Sancho

17. MinuteDer BVB kommt noch nicht durch. Brügge ist bisher sicher gegen den Ball und schafft so Vertrauen in das eigene Offensivspiel.

15 MinutenDelaney stoppt Lang entschlossen im Mittelfeld. So kennen wir den Dänen, der das Glück hat, die gelbe Karte nicht früh zu sehen.

13 MinutenGuerreiro ist nach links gerückt, Meunier macht das gleiche nach rechts. Dies stellt eine Gefahr für die Verteidigungslinie dar, da Hummels und Akanji dann alleine stehen. Favre sieht das und pfeift Meunier zurück.

11. MinuteDie Pressung des BVB funktioniert noch nicht wirklich. Haaland, Sancho und Hazard sind alle einen Meter zu weit von Gegnern entfernt, die die Chance haben, sich selbst zu verteidigen. Die letzte Konsequenz fehlt.

9. MinuteSancho versucht einen Schuss mit dem rechten Fuß aus einer halb linken Position 20 Meter. Der Ball kommt nicht zum Tor, wird aber von Kossounou in die Ecke verworfen. Aber der Standard bringt nichts.

7. MinuteAber auch Brügge ist nicht zurück und wagt es, etwas zu tun. Vanaken kreuzt von der rechten Seite des Feldes, findet aber keine Empfänger.

5. MinuteDer BVB zeigt von Anfang an, wer im Fußball die bessere Mannschaft ist. Der Ball läuft gut durch seine eigenen Reihen. Brügge hat den Ball kaum im Ballbesitz.

2. MinuteErste Schließungsoption für den BVB. Guerreiro flankt von links zum Rand des Strafraums, wo Haaland steht und den Ball mit dem linken Fuß abschlägt. Gleich hinter dem linken Pfosten.

Anstoß

1 MinuteAuf geht’s. Der Ball rollt.

Bevor das Spiel beginntSchauen wir uns die Richter an. Der Schiedsrichter für das Spiel ist der Slowake Ivan Kruzliak. Er wird von seinem Landsmann Branislav Hancko und dem Portugiesen Rui Tavares unterstützt. Der vierte Beamte ist Peter Kralovic (Slowakei), während VAR Pole Pawel Gil die Aktion auf den Bildschirmen verfolgt.

Bevor das Spiel beginntAn dieser Stelle sollte das Fehlen von Topstürmer Dennis in Brügge erneut diskutiert werden. Als der Mannschaftsbus Brügge verließ, war der Nigerianer mit dem Sitz im Fahrzeug unzufrieden und verließ ihn wieder. Die Verantwortlichen mochten es überhaupt nicht und entfernten den 23-Jährigen ohne Zeremonie aus dem Kader des Spieltages. Neugieriger wird es heute (wahrscheinlich) nicht.

Siehe auch  Die deutsche Produktionsleistung schrumpft auf Q1, da die Sperrung den Verbrauch verlangsamt

Bevor das Spiel beginntFavre hatte bereits auf der Pressekonferenz am Montag angekündigt, dass er weiter rotieren werde: “Wir drehen weiter. Weil es für niemanden möglich ist, alle zehn in dieser Phase erforderlichen Spiele zu spielen. Vielleicht.” Drei oder vier Spieler können das. “Heute hat er diese Nachricht befolgt und sie richtig ausgetauscht. Stresskontrolle ist der Hauptgrund – und laut den Schweizern hat es vor dem Spiel bisher perfekt funktioniert. “Wir haben keine verletzten Spieler”, sagte Favre, als er nach den Gründen für die Aufstellung gefragt wurde. Wo er Recht hat, hat er Recht.

Bevor das Spiel beginntBisher gab es sieben Spiele zwischen Borussia Dortmund und Club Brugge. Sie trafen sich dreimal in der Premier League, zweimal in der Qualifikation für dieselbe und zweimal in der Europa League. Die Bilanz spricht für den Bundesligisten. Drei Siege und zwei Niederlagen – zwei Duelle endeten unentschieden.

Bevor das Spiel beginntDas Hinspiel in Brügge vor fast drei Wochen war eine klare Angelegenheit. Der BVB hat in der ersten Halbzeit alles klar gemacht, Hazard und Haaland haben zweimal getroffen. Natürlich werden heute wieder alle Augen auf Borussias Topstürmer gerichtet sein. In der Bundesliga hat er nach zehn Spieltagen acht Tore, in der Champions League vier Tore an den ersten drei Spieltagen. Eine verrückte Rate für einen 20-Jährigen.

Bevor das Spiel beginntNach der “ersten Runde” in Gruppe F steht der BVB mit sechs Punkten an der Tabellenspitze. Mit einem Punkt weniger folgen die Italiener aus Latium auf Platz 2. Die Römer erhalten Zenit St. Petersburg im Parallelspiel und brauchen unbedingt einen Sieg, um ihre Chancen auf den Gewinn der Gruppe zu erhalten. Der BVB könnte nächste Woche ein Matchballspiel gegen Lazio mit drei Punkten spielen. Man kann also über ein bahnbrechendes Treffen sprechen.

Bevor das Spiel beginntBeim 5: 2-Sieg bei Hertha BSC startete der BVB mit einem Back-Three, heute wechselt Trainer Favre zurück zu den Back-Four und nimmt fünf Änderungen in der Startaufstellung vor. Bellingham, Delaney, Hazard, Sancho und Reyna drehen sich zurück, um elf zu starten. Can, Witsel, Dahoud, Brandt und Reus sitzen derzeit draußen. Der 16-jährige Moukoko sitzt übrigens zum ersten Mal in der Königsklasse in Borussia auf der Bank. Der Gast aus Brügge vermisst Top-Stürmer Dennis aus disziplinarischen Gründen.

Bevor das Spiel beginntGäste sind dagegen: Mignolet – Mata, Kossounou, Deli – Diatta, Vormer, Vanaken, Balanta, de Ketelaere – Lang, Krmencik.

Bevor das Spiel beginntSo geht der BVB mit Brügge in ein Duell: Bürki-Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro-Bellingham, Delaney-Sancho, Hazard, Reyna-Haaland.

Bevor das Spiel beginntWillkommen in der Gruppenphase der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Club Brugge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.