Fußball-Bundesliga: Borussia Dortmund gewinnt im Revierderbychalker gegen den FC Schalke

Borussia Dortmund hat Revierderby dagegen FC Schalke wie erwartet gewonnen. Das Spiel endete am fünften Tag mit 3: 0 (0: 0) Fußball Bundesliga. Manuel Akanji übernahm die Führung (55. Minute), kurz darauf stieg Erling Haaland (60.) auf, bevor Mats Hummels die Entscheidung traf (77.).

Es war ein Zusammenprall mit merkwürdigen Anzeichen: Der zweitplatzierte Borussia Dortmund begrüßte den FC Schalke, der seit Januar nicht mehr gewinnen konnte. Beim BVB war Kapitän Marco Reus zuerst auf der Bank, Mahmoud Dahoud begann überraschend. Roman Bürki kehrte anstelle von Marwin Hitz zum Tor zurück. Der 19-jährige Innenverteidiger Malick Thiaw war im Kader von Schalke – und der junge, rasante Rabbiner Matondo durfte von Anfang an spielen.

Jadon Sancho hatte die erste Chance im 181. Revierderby nach zehn Minuten ging sein Weitschuss über das Tor. Kurz darauf musste Schalkes Torhüter Frederik Rönnow nach einem unplatzierten Flachschuss von Haaland (11.) eingreifen, und der Torhüter verpasste einen Versuch von Thomas Meunier aus einer engen linken Ecke. Nach einer Schalke-Ecke schob Matondo den Ball mit seiner Wahl über das BVB-Tor, stand aber im Abseits. Die Gäste hatten offensiv nichts mehr zu bieten. Die beste Gelegenheit für die erste Halbzeit war Dahoud, der einen langen Schuss auf die Schalke-Latte schoss (31.).

Doppelhub innerhalb von fünf Minuten

Der BVB lief ununterbrochen, versuchte es in kleinen Stücken und oft durch die Mitte. Schalke spielte diszipliniert und verengte den Raum in der Mitte, hatte aber keine offensiven Ideen. So war es mit einem Spiel vor 300 Zuschauern für eine lange Zeit, das große Chancen verpasste.

READ  Risiko eines Organversagens: Katie Price 'Sohn im Krankenhaus!

Nach einer kurzen Ecke schoss Guerreiro hart in die rechte Ecke. BVBs Innenverteidiger Akanji nutzte einen Abpraller von Torhüter Rönnow, um die Führung zu übernehmen (55.). Dortmund nutzte die Schalke-Schocksituation: Sancho hielt an Haaland fest, der den Ball im Tor gekonnt über Rönnow hob (60.). Der Norweger schaffte es fast zweimal, aber Rönnow reagierte aufmerksam, als er in die rechte Ecke schoss (67.). Nach einer Ecke gab Kapitän Hummels mit einem Kopfballtreffer (78.) den letzten Schliff.

In der Liga festigte Dortmund mit zwölf Punkten den dritten Platz RB Leipzig und FC Bayern. Schalke ist mit einem Punkt aus fünf Spielen noch vorletzter.

Symbol: Gespiegelt

Written By
More from Heinrich Rapp

Höhere Leistung und wirtschaftlicher: SiFive verbessert seine RISC-V-Kerne

Mit Core IP 20G1 hat SiFive die Basis seiner RISC-V-Designprozessoren neu gestaltet...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.