Für Schweiger gibt sein Restaurant “Barefood Deli” auf – das ist der Grund

Der Filmemacher Til Schweiger ist seit mehreren Jahren auch Restaurantbesitzer in Hamburg. Aber jetzt ist es vorbei. Wie er berichtet, gibt er “Barefood Deli” auf und möchte sich beruflich anders “konzentrieren”.

Im Jahr 2016 haben Filmemacher Zu Schweiger Das Restaurant “Barefood Deli” wird in Hamburg eröffnet. Jetzt zieht sich der 56-Jährige aus dem Gastro-Projekt zurück. “Nach intensiven, aber wunderbaren Jahren des Baus von ‘Barefood Deli’ habe ich beschlossen, das Restaurant aufzugeben”, sagte Schweiger der Zeitung “Bild”.

Trotzdem bleibt Schweiger als Lizenzgeber “Teil der Marke”, wie er es ausdrückt. Die von ihm ins Leben gerufene Restaurantmarke löste eine Revolte aus, insbesondere ein Jahr nach ihrem Start im Jahr 2017. Zu dieser Zeit “raffinierte” Til Schweiger Leitungswasser in seiner Wirtschaft und verkaufte es. Leitungswasser bezahlt? Ein Hit für Kritiker des Filmemachers.

Aber der Schauspieler, Regisseur und Produzent sind an unangenehme Situationen gewöhnt. Auf jeden Fall gibt er als Grund für seinen Rückzug noch etwas anderes an: “Im Moment möchte ich mich professionell hundertprozentig auf meine Filme und die Marke ‘Barefoot’ konzentrieren.” Sein CEO Michael Ränsch leitet das Restaurant weiterhin. Für Schweiger hingegen wird es vor und hinter der Kamera wieder aktiver.

READ  Sturm der Liebe (ARD): Der TV-Honig ausgepackt - So erstellen Tricks TV-Shows
Written By
More from Lorenz Jung

Eine Quelle der Wissenschaft

Die Nordseite des Weißen Hauses – kurz vor einem Neuanfang in Wissenschafts-...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.