August 10, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Energiekrise erfasst Europa mit Ängsten vor „Preisexplosion“ und einer Zukunft ohne Putins Gas | Wissenschaft | Neu

3 min read

Friedrich Merz, der CDU-Vorsitzende in Deutschland, hat Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf die Europäische Union geäußert, wenn die Gaslieferung von Wladimir Putin nicht zustande kommt. Er warnte in einem Interview mit der ‚Neuen Osnabrücker Zeitung‘: „Wichtig ist, dass nach der Ausrufung der zweiten Alarmstufe durch Bundesminister Habeck ein konkreter innerhalb der EU abgestimmter Gaskalender folgt. Es wird also voraussichtlich zu erheblichen Verteilungskonflikten innerhalb der EU kommen der EU – wie 2015 und 2016 mit der Flüchtlingskrise.

In dieser Zeit waren mehr als eine Million Menschen aus Angst vor dem brutalen Regime, das in das Land eindrang, vor dem syrischen Bürgerkrieg geflohen.

Aber die Europäische Union wurde heftig dafür kritisiert, dass sie nicht ausreichend auf die Eskalation vorbereitet ist, und viele zeigen mit dem Finger auf die damalige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, weil sie die Krise verschärft hat.

Sie hatte sich ein Quotensystem für die Verteilung von Flüchtlingen gewünscht, das aber von Mitgliedsstaaten zerrissen wurde, die eine deutlich andere Migrationspolitik unterstützten.

Herr Merz warnte davor, dass es im Falle einer weiteren großen Krise zu einer unausgewogenen Belastung des Kontinents kommen könnte, da es keine Maßnahmen gibt, um alle EU-Länder mit fehlenden Gasmengen gleichermaßen zu belasten.

Die jährlichen Wartungsarbeiten an der Gaspipeline Nord Stream beginnen am kommenden Montag (11. Juli) in der Ostsee und dauern voraussichtlich 10 Tage.

Aber das Gas wird während dieser Zeit nicht durch Nord Stream 1 fließen, und es wächst die Befürchtung, dass Russland den Hahn wieder öffnen wird, sobald die Wartungsarbeiten abgeschlossen sind.

Der CDU-Chef sagte: „Wir sollten solche Szenarien nicht durch öffentliche Äußerungen heraufbeschwören. Wenn sich Russland vertragsgemäß verhält, werden die Lieferungen nach Wartungsarbeiten wieder aufgenommen.“

Siehe auch  Nutri-Score 2.0? Vom European Scientific Committee empfohlenes Algorithmus-Update

„Wir brauchen einen 360-Grad-Blick – bis zum Weiterbetrieb der drei verbliebenen Kernkraftwerke, die immerhin zehn Millionen Haushalte in Deutschland zuverlässig mit Strom versorgen.“

LESEN SIE MEHR: Eine Lebensader für Millionen als Goldmine billiger, zuverlässiger und grüner Energie

Auch Julia Klöckner, Wirtschaftssprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, will wissen, was passiert, wenn Russland die Gaslieferungen stoppt.

Sie sagte: „Nach welchen Kriterien werden Prioritäten gesetzt? Werden Vereinbarungen auf europäischer Ebene getroffen? Was passiert, wenn die Preise noch weiter steigen? Werden Kommunen und andere Energieversorger finanziell unterstützt? Werden die Preise vollständig an die Verbraucher weitergegeben?“

Bundeskanzler Olaf Scholz beharrte am Sonntag darauf, einer drohenden Preisexplosion mit staatlichen Stützungsmaßnahmen entgegenwirken zu wollen.

Auf die Frage im ARD-Sommerinterview im „Bericht aus Berlin“ am Sonntag, ob Gasversorgern oder Verbrauchern geholfen werden solle, antwortete er: „Ich finde es wichtig, in beiden Bereichen aktiv zu sein.

NICHT VERPASSEN
Putin befiehlt, einen russischen Wissenschaftler in einem Racheangriff zu „töten“. [REPORT]
Brexit POLL: Sollte ein zweites Referendum illegal werden? [POLL]
„Nicht, wie Verhandlungen funktionieren“, bricht die EU-Chefin in Großbritannien aus, als sie den Brexit kritisiert [COMMENTS]

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat am Wochenende vor einer möglichen „Preisexplosion“ bei bestimmten kommunalen Dienstleistungen gewarnt.

Er warnte davor, dass dieses schreckliche Szenario Realität werden könnte, wenn Russland Gas durch die Nord Stream 1-Pipeline absperrt und die Bundesregierung großen Lieferanten die Befugnis gibt, die Preise an ihre Kunden weiterzugeben.

In einem weiteren Schlag gegen Deutschland hat die Bundesnetzagentur einen düsteren Ausblick auf den Winter gegeben und davor gewarnt, dass das Land mit seinen derzeitigen Gasreserven nicht viel vorankommen werde.

Siehe auch  NFL erforscht die Spiele in Deutschland; Das Londoner Team spielt nicht mehr?

Derzeit sind die Gasspeicher in Deutschland zu etwas mehr als 60 % gefüllt, aber es gibt Befürchtungen, dass dies schnell einbrechen könnte.

Klaus Müller, Vorsitzender der Regulierungsbehörde, sagte den Zeitungen der ‚Funke Mediengruppe‘: „Wenn uns das russische Gas ausgeht und wir einen mäßig warmen Winter erleben, reichen die derzeit gespeicherten Mengen – einschließlich unserer Verpflichtungen zur Umleitung von Gas in andere europäische Länder – vielleicht aus ein bis zwei Monate.“

Zusätzliche Berichterstattung von Monika Pallenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.