Oktober 23, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Eine Reality-Show, die die Zeichen der Raumfahrt mit der NASA demokratisiert

4 min read

Weltraumheld wird der weltweit erste globale Wettbewerb sein, bei dem ein Zivilist auf einer 10-tägigen Reise von 55 Millionen US-Dollar zur Internationalen Raumstation ins All geschickt wird. Der Wettbewerb für diese einmalige Reise beginnt Ende 2021. Die Ausschreibung steht Bewerbern über 18 Jahren offen, die fließend Englisch sprechen. Der erste Flug ist für 2023 geplant. Space Hero plant fünfzehn Spielzeiten . die nächsten dreißig Jahre, um endlich an der ISS vorbei zum Mond und Mars zu fliegen.

Gestern haben Deborah Sass und Thomas Reemer, die Co-CEOs von Space Hero, unterzeichnete eine Machbarkeitsvereinbarung mit der NASA, die die 60 markierte Geburtstag des ersten Menschen im Weltraum, Yuri Gagarin. Für zwei mitfühlende Unternehmer ist es ihr Traum, jemanden wie Sie oder mich in die Atmosphäre zu schicken, der schnell Wirklichkeit wird.

Ich hatte kürzlich die Gelegenheit, dieses sehr dynamische Duo kennenzulernen, um mehr über ihre Herkunft und darüber zu erfahren, wie dieses imposante Konzept in ihrem Leben Fuß gefasst hat. Ihre 17-jährige Freundschaft begann nach mehreren Zusammenstößen auf Konferenzen zum Thema Unternehmertum auf der ganzen Welt. Sass, die aus ihren bescheidenen Anfängen in London geboren wurde, hat sich in die digitale Musik- und Medienbranche eingearbeitet und Positionen bei Amazon, iTunes, Shazam und Spotify inne.

Reemer, selbst ein unzusammenhängender Unternehmer, wuchs in Ostberlin auf und eröffnete schließlich einen der ersten Hip-Hop-Nachtclubs. Er leitete eine Popgruppe, die in Deutschland vier Nr. 1-Hits erzielte, und besuchte die renommierte Musikschule von Sir Paul McCartney, das Liverpool Institute for Performing Arts. Er hat mit anderen Künstlern zusammengearbeitet, darunter Prince war Mitbegründer und CEO der ersten E-Commerce-Plattform für Musiker, Artists First.

Die Geschichte von Space Hero beginnt mit Reemer, der 2008 eine Musikshow in Russland verkaufte. Eines Abends nahm ihn ein mächtiger Zar zum Abendessen mit und führte ihn in das edle Konzept einer Show ein, die einen siegreichen Zivilisten in die Welt schickt. ‘ Platz. Nachdem Spenden gesammelt und die Idee entwickelt worden war, wurde die Show unterbrochen, da für private Missionen keine ISS-Plätze verfügbar waren. Einige Jahre später, mit dem Aufkommen der Programme SpaceX und Boeing, wurden wieder Sitzplätze verfügbar und Reemer startete die Show neu.

Als er Sass die Idee zum ersten Mal vorstellte, stimmte sie begeistert zu, bevor sie fragte: “Ich habe nur eine Frage, Thomas, was ist die ISS?” Sass lernte schnell nicht nur, was die ISS war, sondern bereiste die Welt, um sich mit den Führern der globalen Raumfahrtindustrie zu treffen.

Wir haben die vier monströsen Aufgaben besprochen, die erfüllt sein müssen, damit diese Show während unseres Gesprächs zum Tragen kommt. Die erste Aufgabe bestand darin, eine Vereinbarung mit der NASA zu treffen. Die zweite Aufgabe ist das Sichern eines Tickets bei einem Startanbieter. Der dritte besteht darin, die richtige Produktionsfirma zu finden. Die vierte Aufgabe besteht darin, eine Vertriebsvereinbarung abzuschließen. Sass und Reemer verhandeln derzeit mit mehreren Markenmedienriesen.

Was mich am meisten inspirierte, vielleicht mehr als die Anziehungskraft der Raumfahrt selbst, war das Gefühl, das Sass und Reemer antreibt, dieses Projekt zum Erfolg zu führen. „Als du 6 warst, wollten alle Astronauten werden. Mit sechzehn warst du so weit weg. Und was wir auf sehr einfache Weise tun wollen, ist, den Raum wieder cool und sexy und Popkultur zu machen. Machen wir den Weltraum zum Mainstream! “, Sagte Sass.

Sass und Reemer werden von einer wunderschön intakten Motivation angetrieben; Sie wollen MINT-Karrieren sensationell machen und Menschen aller Herkunft und Nationalitäten dazu inspirieren, wieder Techniker, Astronauten und Wissenschaftler zu werden.

Für das hörende Publikum wurde die Aufregung und der Nervenkitzel einer Weltraumexpedition kürzlich neu verpackt. Anstatt eine Kohorte von Astronauten zu beobachten, eine notorisch unantastbare Handvoll von Elite-ausgebildeten Spezialisten, werden die Zuschauer einen gewöhnlichen Bürger der Erde sehen, der sich auf die Raumfahrt begibt.

Es gibt keinen formellen Berechtigungsnachweis, um sich für die Show zu bewerben. Sass und Reemer kritisieren Kandidaten nur dafür, wie sie definieren, wer ein Held ist. Für sie ist ein Held einfach eine Person, die jemandem hilft, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Bisher haben sie 450 Bewerbungen aus der ganzen Welt erhalten, angefangen von Schullehrern in Nigeria bis hin zu Fischern und Fischerinnen in Japan. Aus dem Pool von 450 Bewerbern, mit denen Sass und Reemer fünf Minuten lang persönlich gesprochen haben, werden 24 Personen ausgewählt, um an einer Reihe von Veranstaltungen teilzunehmen, die 6 Monate dauern. Letztendlich werden drei Finalisten von Zuschauern auf der ganzen Welt ausgewählt – und schließlich einer.

„Der Weltraum ist ein Spiegel, in dem wir die Arten von Herausforderungen untersuchen und verstehen, denen wir auch hier auf der Erde gegenüberstehen“, sagt Reemer. “Space Hero wird wohl die größte Menge haben, die jemals gewählt hat.” Um mehr zu erfahren, besuchen Sie SpaceHero.orgHier können Sie das Projekt im weiteren Verlauf verfolgen, ein Formular ausfüllen und ein Space Hero Insider werden.

Siehe auch  Stand des globalen mobilen Engagements 2020 Corona inspiriert die Verwendung mobiler Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.