Ein Smartphone für 200 Euro kostet so gut wie 1.400 Euro

Jeden Monat landen neue Smartphones im Testlabor der Stiftung Warentest. Ebenfalls im November haben Experten 18 neue Modelle unter die Lupe genommen. Der Gewinner der Untersuchung: es Apple iPhone 12 Pro. Der Akku ist nur “zufriedenstellend”, aber die Gesamtbewertung des Geräts ist “gut” (1,8). Weitere Modelle von sorgen für eine weitere Überraschung Samsung.

Es landet auch mit der Note „gut“ (2.1) Samsung Galaxy Z Fold2 5G auf dem fünften Platz unter den im November getesteten Smartphones. Während Stiftung Warentest Das Display des faltbaren Smartphones wird mit “sehr gut” bewertet, der Akku und die Stabilität sind nur “zufriedenstellend”. So weit, ist es gut. Aber jetzt kommt die große Überraschung. Irgendwo dahinter folgt Samsung Galaxy A31. Abschlussnote: “gut” (2.2). In Bezug auf die Akkulaufzeit übertrifft es sogar das zusammenklappbare Mobiltelefon und erhielt die Bewertung “sehr gut” (1.4).

Stiftung Warentest: Einer der besten Fernseher im Test kostet nur 300 Euro

Wie kann es sein?

Das Tolle daran: Während du es tust Galaxy A31 derzeit für rund 200 Euro Holen Sie sich Samsung Galaxy Z Fold2 5G Derzeit rund 1.400 Euro. Aber wie kann ein Einstiegs-Smartphone, das nur einen Bruchteil eines Topmodells mit zusammenklappbarem Bildschirm kostet, fast genauso gut sein?

Der Preis spielt für die Stiftung Warentest beim Testen von Smartphones keine entscheidende Rolle. In den Tests wurden Mobiltelefone in sechs Disziplinen bewertet: Grundfunktionen (30 Prozent), Kamera (20 Prozent), Bildschirm, Handhabung, Akku (jeweils 15 Prozent) und Stabilität (5 Prozent). Die Noten in den einzelnen Kategorien geben das Gesamtergebnis an.

Kameratest: Ist ein 300-Euro-Handy so gut wie das Galaxy S20 Ultra?

READ  APU-Gerüchte: AMD Ryzen 7 5700U und Ryzen 5 5500U in Geekbench

Die Innovation von Samsung wurde nicht bewertet

Bei Samsung Galaxy A31 hat eine längere Akkulaufzeit als der Z Fold2 aufgrund schwächerer Hardware und einem deutlich kleineren Bildschirm, sollte auch ohne Test einsatzbereit sein. Apropos Display: Der innovative, faltbare Bildschirm im Samsung-Ordner wird wie jeder andere Bildschirm eines Smartphones getestet und klassifiziert. Damit der Bildschirm des Galaxy Z Fold2 faltbar ist, muss Samsung kratzfestes Glas vermeiden. Stattdessen wird eine Mischung aus Kunststoff und Glas verwendet, die schnell kratzt. Das Display des Galaxy Z Fold2 ist somit eine Revolution, aber in Bezug auf die Stabilität schneidet es für 200 Euro deutlich schlechter ab als ein Samsung-Smartphone. Weil es anfälliger für Kratzer ist.

Apple und Huawei vor Samsung

Neben den beiden Smartphones von Samsung und iPhone 12 Pro Die Stiftung Warentest hat auch die neue OnePlus Nord untersucht. Abschlussnote: „gut“ (2.3). Und das auch Huawei P40 Pro Plus landete auf dem Testertisch. Das chinesische kleinere Google-Smartphone erhielt die Bewertung “gut” (2,1) und rückte auf den zweiten Platz vor. Die letzten beiden Plätze zeigen die fast 100 Euro Wiko-Modelle “Y81” und “Y61”. Letzterer punktet mit “ausreichend” (4.1).

Affiliate-Link: Innerhalb von Digital erhalten Sie eine kleine Provision, wenn Sie über den markierten Link einkaufen. Dies hat keinen Einfluss auf den Preis des Produkts. Das Einkommen hilft Ihnen, unseren hochwertigen Journalismus kostenlos anbieten zu können.

Written By
More from Niklaus Weiss

Philips Hue Smart Plug: Im 3er-Pack deutlich günstiger

Ein kleiner Tipp aus der Smart-Home-Ecke: Philips Hue Smart Plug, der Smart...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.