Oktober 19, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Diese brillante Sendefunktion ist eine echte Geheimwaffe

3 min read

WhatsApp ist der am häufigsten verwendete Messenger in Deutschland. Als die App im November 2009 gestartet wurde, war der Funktionsumfang noch überschaubar. Es war nicht möglich, mehr als Freunden einen selbst definierten Status zu zeigen. In den letzten elf Jahren ist jedoch viel passiert. Insbesondere Anfänger sind von den vielen Funktionen überwältigt. Aber selbst erfahrene Benutzer sind nicht mit allen Messenger-Tools vertraut. So oft übersehen und doch sehr nützliche Funktion.

Broadcast statt Gruppenchat

Viele Veranstaltungen für Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern finden in Gruppenchats auf WhatsApp statt. Aber wenn Sie Ihre neue Nummer einer großen Anzahl von Kontakten gleichzeitig geben möchten, freuen wir uns Weihnachten oder wünsche dir ein frohes neues jahr, das sogenannte Veröffentlichungsliste auf. Schließlich hat jeder Freunde, die sich vielleicht nicht kennen. Ein Gruppenchat ist daher keine Option für Weihnachtsgrüße. Eine Gruppe ist auch die falsche Wahl für Themen, zwischen denen Sie den Kontaktaustausch nicht fördern möchten.

WhatsApp: Mit diesem Trick können Sie herausfinden, wer Ihr Lieblingskontakt ist

Mit der Broadcast-Funktion können Sie jedem Kontakt in einer vordefinierten Liste dieselbe Nachricht senden, ohne einzeln auf jeden Kontakt schreiben zu müssen. Wenn Sie also eine Nachricht an eine Mailingliste senden, erhalten alle Empfänger diese von dieser Liste. Das spart Ihnen nicht nur viel Zeit. Ihre Nachricht wird in Ihrem privaten Chat für die Kontakte angezeigt, an die Ihre Nachricht gesendet wird. Sie gehen also davon aus, dass Sie die Nachricht ausschließlich für sie geschrieben haben.

Der größte Unterschied bei Gruppenchats

Wenn Ihr WhatsApp-Kontakt auf diese Nachricht antwortet, wird sie auch nur in Ihrem privaten Chat mit der Person angezeigt. Die anderen Empfänger der Sendung erhalten den weiteren Verlauf des Anrufs nicht. Dies ist auch der größte Unterschied bei Gruppenchats, bei denen jeder die Nachrichten aller Mitglieder lesen kann. Es gibt jedoch eine Einschränkung: Nur diejenigen, die Ihre Telefonnummer in ihren Kontakten gespeichert haben, können Broadcast-Nachrichten von Ihnen empfangen. Außerdem funktionieren Sendungen nicht mit WhatsApp Web im Browser eines Computers.

Siehe auch  Ertragsgarant Astrazeneca unter massivem Druck nach dem Alexion-Deal: Analysten raten jetzt

Sie sollten diese WhatsApp-Funktion nicht verwenden

So erstellen Sie eine Sendung auf WhatsApp

Tippen Sie in der Android-Version von WhatsApp auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke und wählen Sie “New Broadcast”. Sie können dann bis zu 256 Kontakte zu einer Mailingliste hinzufügen. Tippen Sie nach Auswahl Ihrer Kontakte auf das Häkchen in der unteren rechten Ecke. Eine Nachricht kann jetzt an die Kontakte in der Mailingliste gesendet werden. Die Mailingliste befindet sich wie ein Gruppenchat in der Chat-Übersicht. Die Vorgehensweise ist auf dem iPhone nahezu identisch.

Ihre Kontakte werden übrigens nicht darüber informiert, dass sie Teil einer Mailingliste sind. Sobald Sie eine solche Liste erstellen können, kann sie so schnell gelöscht werden. Tippen Sie dazu auf die Liste in der Chat-Liste und halten Sie sie gedrückt. Sie können sie dann löschen. Nur die ausgewählten Personen werden gelöscht. Alle gesendeten Nachrichten bleiben erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.