Juli 1, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Die Orange Order-Veranstaltung in Belfast markiert das hundertjährige Bestehen Nordirlands

2 min read

Die Veranstaltung AN ORANGE ORDER wird heute in Belfast das hundertjährige Bestehen Nordirlands begehen.

Die von der Grand Orange Lodge of Ireland organisierte Veranstaltung anlässlich der Gründung Nordirlands im Jahr 1921 findet statt, nachdem die im vergangenen Jahr geplanten Feierlichkeiten durch die Covid-19-Pandemie verschoben wurden.

Lambeg-Trommeln, Essensstände und Reden sind alle geplant, wenn Gewerkschafter auf die Straßen der Stadt gehen, um 100 Jahre seit der Teilung zu feiern.

Die Menschen sollen sich ab 10 Uhr morgens in Stormont versammeln, mit Reden in den Parlamentsgebäuden, bevor eine Parade entlang der Prince of Wales Avenue und der Upper Newtownards Road ins Stadtzentrum von Belfast zieht.

Unionistische Politiker werden voraussichtlich an der Veranstaltung teilnehmen, darunter der Vorsitzende der Democratic Unionist Party, Jeffrey Donaldson, und der Vorsitzende der Ulster Unionist Party, Doug Beattie.

Beattie nannte das Ereignis „wirklich historisch“.

#Offener Journalismus

Keine Nachrichten, schlechte Nachrichten
Unterstützen Sie die Überprüfung

Dein Beiträge wird uns helfen, weiterhin die Geschichten zu liefern, die Ihnen wichtig sind

Unterstützen Sie uns jetzt

„Es ist bedauerlich, dass die Covid-19-Pandemie die Feierpläne verzögert hat, aber es ist ein Beweis für die Führung und die Mitglieder des Orangenordens, dass diese Parade jetzt stattfindet.“

Rund 25.000 Menschen werden zu der Veranstaltung in Belfast erwartet, und der Police Service of Northern Ireland (PSNI) warnte heute davor, dass die Parade wahrscheinlich zu Verzögerungen und Umleitungen für Autofahrer in und um die Stadt führen wird.

window.fbAsyncInit = function() { FB.init({appId: "116141121768215", status: true, cookie: true, xfbml: true}); if(typeof sync_with_server != 'undefined') { sync_with_server(); } }; (function(d){ var js, id = 'facebook-jssdk'; if (d.getElementById(id)) {return;} js = d.createElement('script'); js.id = id; js.async = true; js.src = "https://connect.facebook.net/en_US/all.js"; d.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(js); }(document)); window.email_permission = false; window.share_permission = false; var jrnl_social_window = null; function jrnl_social_login(service, submit_comment, callback) { var link = ''; if(service == 'twitter') { link = "https://www.thejournal.ie/utils/login/twitter/?"; if(submit_comment) { link = link + "&comment=1"; } else if(callback && callback.length > 0 ) { link = link + "?cb=" + callback; } } else if(service == 'facebook') { // Facebook link is a bit messier - need to bounce through popup link = "https://www.thejournal.ie/utils/login/facebook/?url=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fdialog%2Foauth%3Fdisplay%3Dpopup%26client_id%3D116141121768215%26scope%3D" + get_fb_perm_string() + "%26redirect_uri%3Dhttps%3A%2F%2Fwww.thejournal.ie%2Futils%2Flogin%2Ffacebook%2F"; // Are we submitting after log-in? if(submit_comment) { link = link + "?comment=1"; } else if(callback && callback.length > 0 ) { link = link + "?cb=" + callback; } }

if ( jrnl_social_window != null && !jrnl_social_window.closed ) jrnl_social_window.close();

jrnl_social_window = window.open( link, 'jrnl_social_window', 'status,scrollbars,location,resizable,width=600,height=350' ) jrnl_social_window.focus();

return false; }

Siehe auch  Melbourne bereitet sich auf Anti-Lockdown-Proteste vor, da die täglichen Fälle ein Pandemiehoch erreichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may have missed