Dezember 5, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutsche Polizei nimmt 12 Personen fest, weil sie gefälschte COVID-Zertifikate verkauft haben

2 min read

In Deutschland wurden 12 Personen festgenommen, die verdächtigt werden, an der Herstellung und dem Verkauf von gefälschten COVID-19-Impfstoffzertifikaten beteiligt zu sein. Laut dem Bericht der Deutschen Welle wurden diese gefälschten Dokumente für jeweils mehr als 400 Euro verkauft, berichtet SchengenVisaInfo.com.

An 23 Standorten in Mitteldeutschland und zwei Städten im Nachbarland Baden-Württemberg nahmen mehr als 200 Polizisten an einer solchen Aktion teil.

Die Impfbescheinigungen enthielten einen QR-Code, der auch als Impfnachweis erforderlich ist. Die meisten Bars, Restaurants und andere Unterhaltungsmöglichkeiten verlangen einen Impfnachweis oder eine Genesung von der Infektion, während andere den Nachweis eines kürzlichen negativen Tests zulassen.

In diesem Zusammenhang sagte Matthias Marx von der Hackergruppe Chaos Computer Club (CCC) der DW, dass die Nachfrage nach solchen Zertifikaten wahrscheinlich steigen würde.

„Je strenger die Regeln für Ungeimpfte sind, desto größer ist der Anreiz, eine Fälschung zu beschaffen. Und dann wird es jemand anbieten “, betonte er.

Deutschland hat nach Angaben der Deutschen Welle eine der höchsten Raten von Impfverweigerern, die sich gegen das Virus impfen lassen.

Aufgrund der schnellen Ausbreitung des Coronavirus und seiner neuen Stämme haben die Regierungen europäischer Länder Einreiseverbote und andere vorbeugende Maßnahmen verhängt, um die Ausbreitung der Krankheit zu stoppen.

Um den Reiseprozess im Kontext der aktuellen COVID-19-Situation zu erleichtern, haben Behörden in den Ländern der Europäischen Union sowie Regierungen auf der ganzen Welt angekündigt, geimpften Reisenden mit einem gültigen Impfausweis die Einreise in andere Länder zu gestatten ohne dazu verpflichtet zu sein. unterliegen zusätzlichen Einreisebedingungen und Einreisebestimmungen.

Viele europäische Länder haben jedoch berichtet, dass gefälschte COVID-19-Zertifikate an Personen verkauft werden, die keine solchen Dokumente besitzen.

Siehe auch  Rammstein im Babyglück! Nachkommen der Hardrocker - Musik

Zuvor warnte die Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Strafverfolgung (Europol) Behörden in europäischen Ländern vor dem Verkauf gefälschter COVID-19-Dokumente, nachdem mehrere Fälle in europäischen Ländern aufgedeckt worden waren.

Zuvor hatten die italienischen Behörden angekündigt, einige Online-Programme eingestellt zu haben, die gefälschte digitale COVID-19-Zertifikate aus der EU anbieten.

SchengenVisaInfo.com berichtete, dass ein irischer Staatsangehöriger COVID-19-Impfstoffzertifikate an Personen verkaufte, die noch nicht geimpft waren, aber ohne Einschränkung ins Ausland reisen wollten.

Zuvor haben die Behörden der Europäischen Union auch eine Untersuchung durchgeführt, nachdem festgestellt wurde, dass der digitale Schlüssel zum Signieren und Verifizieren des COVID-19-Zertifikats der EU offengelegt wurde.

Darüber hinaus kursierten in derselben Woche mehrere gefälschte COVID-19-Dokumentencodes im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.