Oktober 27, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutsche COVID-19-Fallrate unterschreitet die Schlüsselschwelle

2 min read

BERLIN (Reuters) – Deutschlands 7-Tage-Rate für COVID-19-Fälle fiel am Freitag zum ersten Mal seit fast zwei Monaten wieder unter eine wichtige Schwelle. Damit konnten die Virusbeschränkungen aufgehoben werden, wenn die Infektionen weiter sinken.

Die Anzahl der Infektionen pro 100.000 Menschen fielen von fast 126 vor einer Woche auf 96,5 – das erste Mal seit dem 20. März unter 100 -, wie Daten des RKI Institute of Public Health zeigten.

Die Zahl der neuen täglichen Fälle stieg um 11.336 auf 3.577.040, während die Zahl der Todesfälle um 190 auf 85.848 stieg.

Eine Inzidenzrate von 100 Infektionen pro 100.000 Menschen werden als Schwelle für die Einführung einer landesweiten Notbremse verwendet, die Ausgangssperren bei Nacht und Einschränkungen für private Versammlungen umfasst. Wenn die Virusinzidenz konstant unter dieses Niveau fällt, können die Einschränkungen gelockert werden.

Gesundheitsminister Jens Spahn begrüßte den Rückgang der Infektionen, rief jedoch zur Vorsicht auf. “Die nächsten sechs Wochen werden bestimmen, wie Juli und August aussehen werden”, sagte er nach einem Besuch in einem Impfstoffverteilungszentrum.

Spahn sagte, die Staaten sollten mit der Eröffnung von Outdoor-Aktivitäten fortfahren, aber das Indoor-Dining sollte erst wieder eröffnet werden, wenn die Inzidenz unter 50 gefallen ist.

Mehrere Bundesländer, darunter die Hauptstadt Berlin, haben am Dienstag Pläne angekündigt, die Coronavirus-Beschränkungen in den kommenden Tagen zu lockern.

Nach einem schleppenden Start hat Deutschland seine Impfkampagne verstärkt und am Mittwoch mehr als 1,35 Millionen Dosen verabreicht, ein Tagesrekord. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung hat inzwischen mindestens eine Dosis erhalten, und über 10% sind vollständig geimpft.

Das Land liegt vor anderen europäischen Nachbarn wie Frankreich, Spanien und Polen, aber hinter Großbritannien, wo mehr als die Hälfte der Bevölkerung inzwischen mindestens eine Dosis erhalten hat.

Siehe auch  Alexander Zorniger und Christian Gross im Vergleich

Spahn sagte, der Fokus werde sich bis Ende Mai auf die zweite Dosis verlagern und auf die ersten Dosen im Juni zurückgehen, wenn die Impfstoffversorgung voraussichtlich stark ansteigen wird.

Am Freitag startete in Berlin ein Pilotprojekt zur Impfung von mehr als 10.000 Menschen im Bezirk Neukoelln, um Menschen in Gegenden mit hohen Infektionsraten zu impfen.

(Berichterstattung von Caroline Copley; Redaktion von Raissa Kasolowsky)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.