Oktober 16, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutsche Arbeitslosigkeit ist stabil, aber Viren befallen Arbeitsplätze

2 min read

BERLIN (AP) – Der deutsche Arbeitsmarkt verzeichnete laut am Freitag veröffentlichten Statistiken im Januar eine unerwartete Entwicklung, obwohl Sperrmaßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus weiterhin Spuren in Europas größter Volkswirtschaft hinterlassen.

Die Arbeitslosenquote blieb im Januar nach Bereinigung um saisonale Faktoren unverändert bei 6%. Laut Bundesarbeitsamt waren 41.000 Menschen weniger arbeitslos.

Ökonomen prognostizierten einen leichten Anstieg der Zahl der Arbeitslosen und einen Anstieg der bereinigten Quote auf 6,1%.

Unbereinigt stieg die Arbeitslosenquote in Deutschland im Januar von 5,9% im Dezember auf 6,3%, wobei rund 193.000 weitere Menschen für insgesamt 2,9 Millionen Arbeitslose als arbeitslos gemeldet waren.

“Insgesamt blieb der Arbeitsmarkt im Januar gesund”, sagte Detlef Scheele, Direktor des Bundesarbeitsamtes. “Aber die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hinterlassen Spuren.”

Wie in vielen Ländern hat Deutschland weit verbreitete Beschränkungen eingeführt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, einschließlich der Schließung von Restaurants für alle außer zum Mitnehmen und Ausliefern, Bars sowie Freizeit- und Sporteinrichtungen.

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland, der größten Volkswirtschaft Europas, und anderswo auf dem Kontinent ist im internationalen Vergleich moderat gestiegen. Dies liegt daran, dass Arbeitgeber in großem Umfang Lohnunterstützungsprogramme in Anspruch nehmen, die oft als Freizeitprogramme bezeichnet werden und es ihnen ermöglichen, Mitarbeiter auf der Gehaltsliste zu halten, während sie auf bessere Zeiten warten.

In Deutschland zahlt das Arbeitsamt mindestens 60% des Lohns von Arbeitnehmern mit reduzierten oder keinen Stunden.

Separate Daten zeigten, dass die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal 2020 nur geringfügig wuchs, obwohl sich der Erholungsprozess mit der Einführung neuer Sperren verlangsamte, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit.

Siehe auch  Gouverneur von Virginia, Ralph Northam - Mai

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt stieg gegenüber dem Vorquartal um 0,1%, bereinigt um Preise, Saison- und Kalenderfaktoren, teilte die in Wiesbaden ansässige Agentur mit.

Das Büro hatte zuvor im Januar berichtet, dass die Wirtschaft im vierten Quartal “ziemlich stagniert” hätte, als es bekannt gab, dass das BIP für das Jahr um 5% geschrumpft sei.

Das Büro sagte, neue Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, die Anfang November umgesetzt wurden, hätten den Verbrauch der privaten Haushalte insbesondere im vierten Quartal belastet.

“Nach dem historischen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 9,7% im zweiten Quartal 2020 erholte sich die deutsche Wirtschaft im Sommer des Jahres”, sagte die Agentur. “Im vierten Quartal verlangsamte sich der Wiederherstellungsprozess jedoch aufgrund der zweiten Welle von Coronaviren und einer weiteren Sperrung, die Ende des Jahres verhängt wurde.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.