Oktober 21, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Die Coronavirus-Infektion ist bei diesem Transportmittel sehr hoch

3 min read

Das Risiko einer Coronavirus-Infektion ist besonders häufig bei sehr häufigen öffentlichen Verkehrsmitteln, bei denen Sie sich ein Zimmer mit Fremden teilen, die unterwegs sind. Dies belegt auch diese Studie.

Eine Studie aus China erklärt, wie sich das Coronavirus mit dem Zug verbreitet. Die Entscheidung zugunsten von Zügen als Untersuchungsgegenstand war für Forscher aus Fernost kein Zufall. In China fahren jedes Jahr etwa zwei Milliarden Menschen mit Hochgeschwindigkeitszügen, was einem Mehrfachen der Anzahl der Passagiere in Flugzeugen im selben Land entspricht. Aber gerade in Zügen besteht ein höheres Risiko Coronavirus Infektion. Hier sind die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen der Virusforscher.


Die Coronavirus-Infektion ist im Zug höher als anderswo

Das Leben mit Coronavirus ist nicht einfach. Sie fallen schnell in alte Gewohnheiten zurück und lassen manchmal den Schutz von Mund und Nase schief an Ihrem Ohr hängen, während Sie auf den Bahnsteigen umarmt werden, Fahrkarten ziehen und um die begehrten Plätze in den Zugabteilungen kämpfen. Die Züge der Deutschen Bahn sind fast wieder da, wo sie vor Beginn der Corona-Krise waren. Noch schlimmer ist die Situation in China, wo rd. Laut einer Umfrage sollen allein im Januar 2020 150 Millionen Chinesen durch das Land gereist sein. Eine Coronavirus-Infektion ist wahrscheinlich.

Die chinesische Studie wurde in der Zeitschrift Clinical Infectious Diseases veröffentlicht. Obwohl die Bedingungen für den chinesischen Zugverkehr nicht eins zu eins auf die Situation in Deutschland kopiert werden können, insbesondere in Bezug auf die Anzahl der Fahrgäste und die Klimaanlage, erklärt die Studie eindrucksvoll, warum Züge besonders gut für Coronavirus-Infektionen sind.

Siehe auch  Coronavirus: Deutschlands Nachbar erschreckt mit Rekordzahlen - sieben Tage bei 750

Diese Lokführer sind am schnellsten infiziert

Dank intensiver Arbeit konnten die chinesischen Forscher die 1.058 Koronarinfektionen bis zur Zugfahrt zurückverfolgen. Zu diesem Zweck wurden 2334 bestätigte Coronavirus-Infektionen untersucht und ihr Krankheitsverlauf analysiert. Diese Personen waren von Mitte Dezember bis Anfang März alle bis zu 8 Stunden in Zügen unterwegs.

Die räumliche und zeitliche Ausbreitung des Coronavirus unter den Zugfahrgästen wurde konstruiert. Dies führte zu der Erkenntnis, dass ein Lokführer, der in einem Abstand von fünf Sitzen und drei Sitzreihen hinter, vor oder hinter einer mit Covid-19 infizierten Person sitzt, in 0,32 Prozent der Fälle infiziert ist. In derselben Sitzreihe liegt die Coronavirus-Infektion bereits bei 1,5 Prozent und direkt neben dem Spreader bei 3,5 Prozent.

Ebenfalls schlecht: Je länger Sie mit dem Zug reisen, desto größer ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion. Die Studie betont insbesondere die räumliche Nähe zu anderen Fahrgästen in Zügen, was eine schnellere Infektion mit Coronaviren begünstigt. Für eine bessere Sicherheit in Zügen fordern die Forscher, dass die Entfernungsregeln von mehr als einem Meter vom anderen Fahrgast eingehalten werden. Haben Sie vor allem so viele Sitzplätze wie möglich vom nächsten Passagier entfernt sitzen. Aber ist es im Moment noch möglich?

Das Wir müssen unser Verhalten aufgrund einer Coronavirus-Infektion ändern. Das Die Zahl der nicht gemeldeten Coronavirus-Infektionen ist in diesem Land besonders hoch. wir haben es Coronavirus kann die ganze Zeit falsch bekämpft werden? Forscher behaupten unterdessen, dass Ihre Auswirkungen der Blutgruppe auf die Coronavirus-Infektion Haben. Das Timing ist aber auch entscheidend. Jeder, der Anzeichen von Korona hat, kann an bestimmten Tagen trägt insbesondere zur Coronavirus-Infektion bei.

Siehe auch  Das Land erhöht seine Forschungskapazitäten

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.