Mai 6, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Die birmanische Armee blockiert Twitter und Instagram, da die Proteste gegen den Putsch zunehmen

5 min read

Die Militärbehörden von Myanmar haben das Social-Media-Verbot nach dem Staatsstreich dieser Woche ausgeweitet und den Zugang zu Twitter und Instagram gesperrt, während die Straßenproteste am Samstag weiter zunahmen, als sich die Menschen erneut versammelten, um ihre Opposition gegen die militärische Übernahme zu demonstrieren.

Ungefähr 1.000 Demonstranten – darunter Fabrikarbeiter und Studenten – marschierten am Samstagmorgen durch die Straßen von Yangon, der größten Stadt des Landes. Bis zum Mittag waren mehr als 100 Polizisten in Kampfausrüstung eingesetzt worden, um sie am Vorrücken zu hindern. Mitglieder der Menge riefen: “Die Militärdiktatur muss fallen” und “Nieder mit der Diktatur”.

Neben Facebook und verwandten AnwendungenDie Militärregierung hat am Freitag Kommunikationsbetreibern und Internetdienstanbietern befohlen, den Zugang zu Twitter und Instagram zu sperren. Die Aussage besagt, dass einige Leute versuchen, beide Plattformen zu nutzen, um falsche Informationen zu verbreiten.

Social-Media-Nutzer äußerten sich besorgt über unbestätigte Berichte, wonach der gesamte Internetzugang zumindest über das Wochenende bald gesperrt werden könnte. Einige sagen, dass sie den Dienst in ihren Mobilfunknetzen verloren haben.

Netblocks, das Störungen und Abschaltungen von sozialen Medien verfolgt, bestätigte den Verlust des Twitter-Dienstes ab 22 Uhr. Instagram war bereits unter Einschränkungen.

WEITERLESEN:
* * Widerstand gegen Putsch in Myanmar trotz Druck der Armee
* * Anklage gegen gestürzten birmanischen Führer nach Militärputsch
* * Die birmanische Armee plant nach Betrugsermittlung in einem Jahr Neuwahlen
* * Putsch in Myanmar: Chef Suu Kyi wurde nach zehn Jahren erneut festgenommen, diesmal jedoch ohne ihren ehemaligen Unterstützer

In einer Erklärung sagte Twitter, es sei “zutiefst besorgt” über den Befehl, Internetdienste in Myanmar zu blockieren, und versprach, “für ein Ende der zerstörerischen von der Regierung geführten Abschaltungen einzutreten”.

READ  Der aktivste Vulkan der Welt, der Mount Merapi, bricht aus

“Es untergräbt die öffentliche Konversation und das Recht der Menschen, ihre Stimmen hören zu lassen”, sagte sein Sprecher.

Die staatlichen Medien sind stark zensiert und insbesondere Facebook ist zur Hauptquelle für Nachrichten und Informationen im Land geworden. Es wird auch verwendet, um Demonstrationen zu organisieren.

Hunderte von Schülern und Lehrern sind auf die Straße von Myanmar gegangen, um zu fordern, dass die militärische Hand die Macht an die gewählten Beamten zurückgibt, da der Widerstand gegen einen Putsch mit Protesten in mehreren Teilen des Landes zugenommen hat.

Nicht im Abspann / AP

Hunderte von Schülern und Lehrern sind auf die Straße von Myanmar gegangen, um zu fordern, dass die militärische Hand die Macht an die gewählten Beamten zurückgibt, da der Widerstand gegen einen Putsch mit Protesten in mehreren Teilen des Landes zugenommen hat.

Für die vierte Nacht des Freitags die Kakophonie des Lärms von Fenstern und Balkonen hallte durch die Stadtteile von Yangon, als der Widerstand gegen den Putsch und die Verhaftung von Aktivisten und Politikern zunahm.

Am Freitag zuvor erklärten sich fast 300 gewählte Abgeordnete der Partei der Nationalen Liga für Demokratie von Aung San Suu Kyi zu den einzigen legitimen Vertretern des Volkes und forderten internationale Anerkennung als Regierung des Landes.

Sie sollten am Montag nach den Wahlen im November ihre Sitze in einer neuen Sitzung des Parlaments einnehmen als die Armee ankündigte, dass sie für ein Jahr die Macht übernehmen würde.

Ein Anhänger zeigt aus Protest gegen den Putsch einen dreifingrigen Gruß.

Nicht im Abspann / AP

Ein Anhänger zeigt aus Protest gegen den Putsch einen dreifingrigen Gruß.

Das Militär hat Suu Kyi und ihre Partei beschuldigt, nicht auf ihre Beschwerden reagiert zu haben, dass die Wahl betrügerisch gewesen sei, obwohl die Wahlkommission keine Beweise für diese Behauptungen gefunden habe.

In New York hat Generalsekretär Antonio Guterres am Freitag zugesagt, dass die Vereinten Nationen alles tun werden, um die internationale Gemeinschaft zu vereinen und die Voraussetzungen für den Sturz des Militärputsches in Myanmar zu schaffen.

Er sagte auf einer Pressekonferenz, es sei “absolut notwendig”, den Forderungen des Sicherheitsrates nach Rückkehr zur Demokratie, Achtung der Ergebnisse der Novemberwahlen und Freilassung aller von der Armee Inhaftierten nachzukommen Umkehrung der Situation. Staatsstreich, der stattgefunden hat “.

Vier Aktivisten grüßen aus Protest mit drei Fingern, als sie vor Gericht in Mandalay, Myanmar, erscheinen.

Nicht im Abspann / AP

Vier Aktivisten grüßen aus Protest mit drei Fingern, als sie vor Gericht in Mandalay, Myanmar, erscheinen.

Guterres sagte, Christine Schraner Burgener, die UN-Sonderbeauftragte für Myanmar, habe seit dem Putsch erstmals Kontakt mit dem Militär aufgenommen und sich entschieden gegen die Übernahme ausgesprochen.

Laut UN-Sprecherin Stéphane Dujarric bekräftigte sie gegenüber dem stellvertretenden Befehlshaber Soe Win “die entschlossene Verurteilung von Militäraktionen durch den Generalsekretär, die die im Land laufenden demokratischen Reformen gestört haben”.

Zusätzlich zu den 134 Beamten und Gesetzgebern, die bei dem Putsch festgenommen wurden, wurden 18 unabhängige Aktivisten festgenommen, sagte die Myanmar Political Prisoners Assistance Association, die hinzufügte, einige seien freigelassen worden.

Burmesische Flüchtlinge in Indien beteiligen sich an einem Protest gegen den Sturz der gewählten Regierung von Myanmar und ihres Führers Aung San Suu Kyi in Neu-Delhi, Indien.

Manish Swarup / AP

Burmesische Flüchtlinge in Indien beteiligen sich an einem Protest gegen den Sturz der gewählten Regierung von Myanmar und ihres Führers Aung San Suu Kyi in Neu-Delhi, Indien.

Der Hauptassistent von Suu Kyi, Win Htein, wurde am Freitag in Mayangone County festgenommen. Er erzählte das BBC In einem früheren Telefonat wurde er wegen Volksverhetzung verhaftet und mit einer Höchststrafe für lebenslange Haft belegt.

Suu Kyi und Präsident Win Myint stehen ebenfalls unter Hausarrest und wurden wegen geringfügiger Verstöße angeklagt, von vielen als bloßes juristisches Furnier für ihre Inhaftierung angesehen. Sie wurde von ihrer Partei als bei guter Gesundheit beschrieben.

Freitag auch Hunderte von Schülern und Lehrern gingen auf die Straße, um die Rückkehr der militärischen Macht zu fordern an gewählte Beamte.

Das Militär hat sein Verbot von sozialen Medien nach wachsendem Widerstand gegen den Putsch ausgeweitet.

Nicht im Abspann / AP

Das Militär hat sein Verbot von sozialen Medien nach wachsendem Widerstand gegen den Putsch ausgeweitet.

Die Proteste haben sich auf mehrere Teile des Landes ausgeweitet, sogar in der streng kontrollierten Hauptstadt Naypyitaw.

“Wir werden niemals bei ihnen sein”, sagte Sprecher Nwe Thazin während eines Protestes an der Yangon University of Education über das Militär. “Wir wollen, dass diese Art von Regierung so schnell wie möglich zusammenbricht.”

Myanmar steht nach einem Putsch von 1962 seit fünf Jahrzehnten unter Militärherrschaft, und Suu Kyis fünfjährige Amtszeit seit 2015 war die demokratischste Zeit, obwohl die damaligen repressiven Gesetze weiterhin angewendet wurden. Kolonialismus und Verfolgung von Rohingya-Muslimen aus Minderheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.