Oktober 6, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschlands Handelsüberschuss schrumpft weiter (Destatis-Xinhua)

2 min read

Das am 30. Mai 2022 aufgenommene Foto zeigt eine Szene der Hannover Messe in Hannover, Deutschland. (Xinhua/Ren Pengfei)

Das deutsche Außenhandelsvolumen hatte bereits im vergangenen Jahr das Vorpandemieniveau übertroffen und sowohl bei den Importen als auch bei den Exporten neue Rekordhöhen verzeichnet. Der Handelsüberschuss des Landes ist jedoch nun im fünften Jahr in Folge geschrumpft.

BERLIN, 12. August (Xinhua). Das teilte das Statistische Amt (Destatis) am Freitag mit.

Während die Importe um 26,5 % auf 729,6 Milliarden Euro stiegen, legten die Exporte aus Europas größter Volkswirtschaft laut Destatis nur um 13,4 % auf 763,9 Milliarden Euro zu.

Das deutsche Außenhandelsvolumen hatte bereits im vergangenen Jahr das Vorpandemieniveau übertroffen und sowohl bei den Importen als auch bei den Exporten neue Rekordhöhen verzeichnet. Der Handelsüberschuss des Landes ist jedoch nun im fünften Jahr in Folge geschrumpft.

Unterdessen verzeichnete Deutschland im Mai dieses Jahres die erste negative Außenhandelsbilanz seit 2008, teilte Destatis mit. Exporte im Wert von 125,8 Milliarden Euro wurden durch Importe im Wert von 126,7 Milliarden Euro mehr als ausgeglichen, ein Rückgang um fast 1 Milliarde Euro.

Das am 7. Januar 2022 aufgenommene Foto zeigt das Finanz- und Bankenviertel in Frankfurt, Deutschland. (Xinhua/Lu Yang)

Deutschlands wichtigste Importgüter im ersten Halbjahr waren Chemikalien, deren Volumen um fast zwei Drittel auf 76,1 Milliarden Euro zulegte. „Die hohen Importwerte im Chemiesektor sind auf Importe von Lactamen aus China zurückzuführen. Lactame können für die Herstellung von Kunststoffen und Medikamenten verwendet werden“, sagte Destatis.

Kraftfahrzeuge und ihre Komponenten blieben die meistverkauften Produkte des Landes, wobei die Exporte um 5,9 % auf 116,3 Milliarden Euro stiegen. An zweiter Stelle folgten Maschinenprodukte, deren Exporte im ersten Halbjahr leicht auf 99,2 Milliarden Euro stiegen.

Siehe auch  Die Erholung der Pandemie in Kanada hat ihren Höhepunkt erreicht und verliert an Schwung, sagt die OECD

Der Auslandsumsatz der deutschen Autohersteller ging jedoch laut Branchenverband VDA in den ersten sieben Monaten des Jahres um 3 % zurück. Die Exporte blieben 31 % unter dem Niveau vor der Pandemie von 2019.

„Die Zeiten für die Wirtschaft und damit auch für die deutsche Automobilindustrie bleiben schwierig“, sagte VDA-Vorsitzende Hildegard Müller im Juni. „Umso wichtiger ist es, aus den Krisen zu lernen und die richtigen Lehren daraus zu ziehen. Jetzt geht es um die Zukunft des Industriestandorts Deutschland.“ (1 Euro = 1,03 US-Dollar)

Das am 1. Juni 2022 aufgenommene Foto zeigt die Euro-Skulptur in Frankfurt, Deutschland. (Xinhua/Lu Yang)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.