Oktober 20, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland und Frankreich ignorieren den Aufruf der Weltgesundheitsorganisation und bieten Aufsteiger an

2 min read
Paris / Berlin: Deutschland Und Frankreich wird die Covid-19-Impfstoff-Booster ab September weiterführen und seinen Reiz ignorieren Weltgesundheitsorganisation (DIE) Durchzuhalten, bis mehr Menschen auf der ganzen Welt geimpft sind.
Trotz der stärksten Aussage der Weltgesundheitsorganisation unterstreicht die Entscheidung, mit Booster-Impfungen fortzufahren, die Herausforderung, die globale Epidemie zu bekämpfen, während die Länder versuchen, ihre eigenen Bürger vor der ansteckenderen Delta-Variante zu schützen.
Frankreichs Präsident Emmanuel Längezeichen Er sagte, Frankreich arbeite seit September daran, die dritte Kovid-19-Impfstoffdosis älteren und gebrechlichen Menschen zur Verfügung zu stellen.
“Eine dritte Dosis wird benötigt, nicht für alle, aber für die Schwächsten und Älteren”, sagte Macron auf seinem Instagram-Account.
Ab September will Deutschland Booster für immungeschwächte Patienten, ältere Menschen und Pflegeheimbewohner bereitstellen. Gesundheitsministerium Sagte.
Der Chef der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adanom Gebrias, forderte am Mittwoch einen Stopp der Auffrischimpfung bis Ende September und sagte, reiche Länder könnten die zunehmende Nutzung des weltweiten Impfstoffangebots nicht akzeptieren.
Länder mit hohem Einkommen gaben im Mai 50 Dosen pro 100 Menschen und verdoppelten diese Zahl dann nach Angaben der WHO. Länder mit niedrigem Einkommen können aufgrund fehlender Vorräte nur 1,5 Dosen pro 100 Einwohner verabreichen.
“Ich verstehe die Besorgnis aller Regierungen, ihre Bevölkerung vor der Delta-Variante zu schützen, aber wir können Länder, die bereits den Großteil der weltweiten Verteilung von Impfstoffen bereits genutzt haben, mit mehr als diesem nicht akzeptieren”, sagte Tedros.
Deutschland weist die Vorwürfe zurück und sagte, es würde mindestens 30 Millionen Dosen des Impfstoffs an arme Länder liefern.
“Wir wollen gefährdeten Gruppen in Deutschland vorsorglich eine dritte Impfung geben und gleichzeitig die Impfung möglichst vieler Menschen weltweit unterstützen”, teilte das Ministerium mit.
Macrons Regierung versucht, Frankreichs Impfprogramm aufzustocken, weil das Land mit einer vierten Welle von Regierungs- und Straßendemonstrationen konfrontiert ist. Covid Richtlinien.
Frankreich und Deutschland haben bisher 64,5% und 62% mindestens eine Dosis Doskovid-19-Impfstoff verabreicht, und 49% der Franzosen und 53% der Deutschen wurden vollständig geimpft.

Siehe auch  Kovacs: AS Monaco "der richtige Ort für das richtige Projekt"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.