August 10, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland gibt Artefakte aus 3 afrikanischen Ländern zurück

1 min read

Berlin –

Deutsche Beamte sagten am Montag, sie würden regelmäßig eine Reihe wertvoller Artefakte zurückgeben, die während der Kolonialzeit aus afrikanischen Ländern gestohlen wurden.

Unter den Artefakten, so berichtet die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, besitzen die Nso‘ im Nordwesten Kameruns auch eine mit Muscheln überzogene Statue der Muttergöttin Engonso, die von großer spiritueller Bedeutung ist.

Die Statue befindet sich seit 1903 in der Sammlung des Ethnologischen Museums in Berlin und wurde Nso nach einer „Schenkung“ durch einen deutschen Kolonialoffizier zwangsweise entzogen.

Die Stiftung sagte, der Vorstand habe die Rückgabe der Statue nach langen Diskussionen zwischen Museumsvertretern und Vertretern aus Kamerun empfohlen.

Der Vorstand genehmigte auch die dauerhafte Rückgabe von 23 Artefakten an Namibia, darunter Schmuck, Accessoires und Modeartikel. Gegenstände, die während der Kolonialzeit von 1884 bis 1919 gestohlen wurden, wurden letzten Monat zu Forschungszwecken nach Namibia verschifft und werden vorerst dort verbleiben.

Die Stiftung sagte, der Vorstand habe ihren Präsidenten auch ermächtigt, eine Vereinbarung zur Rückgabe deutscher Plünderungen aus Tansania während der Maji-Maji-Unruhen und anderer Konflikte des frühen 20. Jahrhunderts zu unterzeichnen.

Siehe auch  Alstom will bis zu 1.300 Stellen bei Wiederaufbau in Deutschland abbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.