Mai 14, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland, Frankreich und Spanien streben nächste Woche einen Kampfflugzeugvertrag an

2 min read

BERLIN (Reuters) – Deutschland, Frankreich und Spanien haben sich noch nicht auf die nächsten Schritte in einem gemeinsamen Kampfflugzeugprojekt geeinigt, teilte das Berliner Verteidigungsministerium am Samstag mit.

Die Verteidigungsminister Deutschlands und Frankreichs haben im April letzten Jahres eine Frist für die Unterzeichnung eines Abkommens über Future Combat Air Systems (FCSAS), Europas größtes Verteidigungsprojekt, gesetzt.

Über die Nutzung des Grundstücks wurde noch keine Einigung erzielt “, sagte ein Sprecher des Ministeriums. “Für Deutschland ist ein uneingeschränkter Zugang zu gemeinsam finanzierten Forschungsergebnissen sehr wichtig.”

Sie sagte, die Länder streben nächste Woche ein Abkommen an.

Die Entwicklung des Jets, der 100 bis 100 Milliarden US-Dollar kosten wird, bringt Deutschland, Frankreich und Spanien zusammen.

Dassault Aviation, Airbus und Indra planen, ab 2040 die französischen Eurofighter Rafael, German und Spanish Eurofighters zu ersetzen.

Ein Sprecher des Berliner Verteidigungsministeriums sagte, dass angemessene Vorkehrungen für die Nutzung der Eigentumsrechte von Jet getroffen werden müssen, die die Interessen aller Projektteilnehmer respektieren.

Sie sagte, die Diskussionen seien noch nicht abgeschlossen und das Ziel Deutschlands sei es, dem parlamentarischen Haushaltsausschuss im Juni einen Vorschlag vorzulegen.

Die nächste Phase der Entwicklung des Jets unterliegt der Zustimmung des Deutschen Bundestages, und es ist an der Zeit, eine Lösung zu finden, um dem Haushaltsausschuss des Parlaments vor den Parlamentswahlen im September rechtzeitig einen Vorschlag vorzulegen.

Eine sachnahe Quelle teilte Reuters zuvor mit, dass das deutsche Verteidigungsministerium seinen Haushaltsvorschlag dem Finanzministerium bis zum 19. Mai vorlegen sollte.

Anfang dieser Woche haben MTU Aero, Safran und ITP Aero ihre Linie zur Entwicklung und Produktion von Düsentriebwerken beschlossen und vereinbart, die Arbeitsbelastung gleichmäßig auf die drei Unternehmen aufzuteilen.

READ  Jeder dritte junge Erwachsene ist gefährdet

(Berichterstattung von Sabine Seabold; Redaktion von Christophe Steats, Christina Fincher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.