November 29, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsches Dieselgeschäft kurbelt Zuflüsse aus dem Nahen Osten an, um russischen Kraftstoff zu ersetzen

2 min read

(Bloomberg) – Die Vereinigten Arabischen Emirate sind bereit, den Dieselfluss in Europas größte Volkswirtschaft aufrechtzuerhalten, wenn die russischen Lieferungen Anfang nächsten Jahres unterbrochen werden.

Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG wird 2023 monatlich 250.000 Tonnen Diesel von der Abu Dhabi National Oil Company beziehen. Das entspricht zwei Dritteln der deutschen seewärtigen Dieselkraftstoffimporte aus Russland im vergangenen Jahr. Vortexa Ltd. Laut Bloomberg-Berechnungen aus Daten.

Russland ist der größte externe Diesellieferant für Deutschland und den gesamten Kontinent – ​​trotz der Spannungen mit der Europäischen Union wegen ihrer Invasion in der Ukraine. Das wird sich Anfang Februar ändern, wenn die EU mit einem Verbot der Seeimporte des Treibstoffs beginnt und Ölhändler dazu zwingt, Fässer von anderswo einzuführen.

Siehe auch: Frankreich unterzeichnet Dieselabkommen mit den VAE, da Russland versucht, das Angebot zu kürzen

Höhere europäische Gewinne aus der Umwandlung von Rohöl in Destillate – Branchenbegriff für dieselartige Kraftstoffe – könnten ADNOC dazu veranlassen, mehr Barrel in Afrika oder Asien nach Europa zu bringen, sagte Mark Williams, Direktor für kurzfristige Ölforschung bei Wood Mackenzie. GmbH. Er erwartet, dass sich die globalen Handelsströme für Destillate strukturell ändern werden, sobald das EU-Verbot für den Import von russischen raffinierten Erdölprodukten in Kraft tritt.

Der Nahe Osten exportiert bereits große Mengen Diesel nach Europa, und zwei riesige neue Raffinerien – die Al-Zour-Anlage in Kuwait und die Jazan-Raffinerie in Saudi-Arabien – werden diesen Fluss erheblich steigern.

Während der Handelsarm von ADNOC Kraftstoff aus dem breiteren Dieselmarkt beziehen könnte, dürften die Mengen laut Williams wahrscheinlich aus der Ruwais-Raffinerie des Unternehmens oder dem weiteren Nahen Osten stammen.

Siehe auch  Mick Schumacher nach dem Aufholen vor dem Titelgewinn

Die ersten Lieferungen des neuen Liefervertrags seien bereits angelaufen, 33.000 Tonnen Dieselfracht würden derzeit in Hamburg gelöscht, sagte Hoyer am Sonntag in einer Mitteilung. Weitere Gespräche zum Ausbau der gemeinsamen Zusammenarbeit würden in Kürze stattfinden, hieß es.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat Abu Dhabi in den vergangenen Tagen im Rahmen seiner Nahost-Reise besucht. Auch für den Winter sucht die deutsche Bevorratungsbehörde nach hochwertigem Dieselkraftstoff.

©2022 Bloomberg-LP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.