Dezember 2, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsche Polizei nimmt bewaffnete rechtsextreme Bürgerwehren an polnischer Grenze fest Deutschland

2 min read

Die deutsche Polizei sagt, sie habe mehr als 50 rechtsextreme Bürgerwehren angehalten, die mit Pfefferspray, Bajonetten, Schwertern und Schlagstöcken bewaffnet waren, als sie versuchten, die polnische Grenze zu patrouillieren, um Einwanderer an der Einreise zu hindern.

Wachsamkeit folgte einem Aufruf von Mitgliedern der rechtsextremen Partei Dritter Weg, die im Verdacht steht, Verbindungen zu Neonazi-Gruppen zu haben, illegale Übergänge in der Nähe der Stadt Guben zu stoppen.

Ein Sprecher sagte, die Polizei habe die Waffen beschlagnahmt und die Verdächtigen am Samstagabend und Sonntagmorgen gezwungen, das Gebiet zu verlassen. Sie reisten von der anderen Seite bis zur polnischen Grenze Deutschland.

Dutzende Menschen marschierten am Samstag nach Guben, um gegen die geplanten rechtsextremen Patrouillen zu protestieren.

Deutschland hat weitere 800 Polizisten an der polnischen Grenze stationiert, um den Zustrom von Migranten zu kontrollieren, die versuchen, in die Europäische Union einzureisen. Weißrussland, wurde der Innenminister am Sonntag zitiert.

„Hunderte Beamte sind dort derzeit Tag und Nacht im Einsatz. Bei Bedarf bin ich bereit, sie weiter zu stärken“, sagte Gastgeber Seahofer gegenüber Build Am Sontag.

Seahofer sagte, es habe bereits 6.162 illegale Einreisen aus Weißrussland nach Deutschland gegeben. Polen dieses Jahr.

Er sagte vergangene Woche, Deutschland habe nicht vor, die Grenze zu Polen zu schließen, sagte aber am Sonntag, man müsse über die Wiedereinführung von Sanktionen nachdenken.

„Wenn die Lage an der deutsch-polnischen Grenze nicht entschärft wird, müssen wir überlegen, ob dieser Schritt in Abstimmung mit Polen und dem Land Brandenburg erfolgen sollte“, sagte er. Er sagte, die Entscheidung werde von der nächsten Regierung getroffen.

Siehe auch  Zendesk bringt Apple Business Chat auf die Support-Plattform

Die drei deutschen Regierungsparteien wollen die Gespräche bis Ende November abschließen und im Dezember den Sozialdemokraten Olaf Scholes zum Bundeskanzler wählen.

Mehrere EU-Staaten haben Minsk beschuldigt, illegale Einwanderer über die Grenze in die Europäische Union geschickt zu haben, um Druck auf eine Gruppe auszuüben, die nach der umstrittenen Wiederwahl von Präsident Alexander Lukaschenko im August 2020 Sanktionen gegen Weißrussland verhängt hat.

Lukaschenko bestreitet dies und macht den Westen für die drohende humanitäre Katastrophe verantwortlich, da Migranten an der weißrussisch-polnischen Grenze gestrandet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.