April 11, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Der Cal State Lehrer in San Bernardino hilft bei Animationsfilmen – San Bernardino Sun.

4 min read

Wie viele andere Familien in Südkalifornien unternimmt Professor Stuart Sumida gerne Ausflüge mit seiner Frau und zwei Söhnen in der Wüste.

Der Biologieprofessor Cal State San Bernardino nimmt sie auch gerne mit auf archäologische “Ausgrabungen” für Reptilien, die vor Millionen von Jahren lebten.

“Ich studiere keine Dinosaurier”, wird er Ihnen sagen. „Ich studiere Tiere, die viel älter sind als Dinosaurier. Es stellt sich heraus, dass der Paläontologiekurs eine großartige Detektivgeschichte ist.

Die nördlichen Vereinigten Staaten – Montana, Wyoming, Utah und Dakota – sind reich an Fossilien, die vor Millionen von Jahren entdeckt wurden.

Der Professor für Wirbeltier-Paläontologie ist auch Professor für Biologie, der menschliche Anatomie lehrt, Jurassic World-Filmberater und Empfänger des Cal State San Bernardino Outstanding Professor Award.

Man könnte sagen, dass seine Interessen vor Beginn der Zeit zurückreichen.

Sumida, der 1991 an die Cal State San Bernardino Fakultät wechselte, gilt aufgrund seiner Leidenschaft und seines Engagements für das Unterrichten und die Arbeit mit Studenten als einer der besten an der Universität. Er zögert jedoch nicht, seinen Kollegen, die alle Stars sind, Anerkennung zu zollen ihr eigenes Recht. Recht.

Sumidas Ehrungen und Auszeichnungen umfassen:

• Hervorragender Lehrer am Cal State San Bernardino.

• Cal State Wang Family Award of Excellence – als herausragendes Fakultätsmitglied in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Ingenieurwesen.

• Kalifornischer Professor des Jahres für die Carnegie Foundation zur Förderung der Lehre und den Rat zur Förderung und Unterstützung der Bildung.

Sumidas Frau Elizabeth Rega ist ebenfalls Paläontologin und unterrichtet in Pomona. Ihre Söhne Darwin (19) und Owen (14) schließen sich der archäologischen Ausgrabung an, ziehen aber ein Hotel dem Campen im großen Familienzelt vor, lacht Sumida.

READ  كلو × هالي ومات بيرنينجر والمزيد أداء لسلسلة حفلات "Team Joe Sings" التي تدعم جو بايدن وكامالا هاريس

“Sie nennen die Ausgrabung” Jurassic Park “, was nicht der Fall ist”, sagte er.

Als vollendeter Vater von zwei Jungen im Teenageralter sagte Sumida, er werde oft von ihnen gehänselt.

“Meine Kinder sind ein bisschen erschöpft von Paläontologie”, sagte er. “Sie eignen sich sehr gut für Ausgrabungen, bei denen viel gelaufen und gesucht wird, und können einen Zahn oder einen Knochenspan von einem prähistorischen Fisch erkennen.”

Die Jungen begannen Mama und Papa zu helfen, als sie noch sehr jung waren.

Sumidas Interesse gilt dem Übergang der ersten Reptilien, die aus dem Wasser kamen, in das, was sie brauchten, um unabhängig zu sein.

Sumida ist auch auf der ganzen Welt als Anatomieberater für Filmmoderatoren bekannt, darunter Disney- und Pixar-Filme. In der Animation geht es um die Art und Weise, wie sich Tiere bewegen, wird er Ihnen sagen.

Insgesamt konsultierte er über 60 Filmemacher – aus “Der König der Löwen”, “Die Schöne und das Biest”, dem ersten Harry-Potter-Film, “Kung Fu Panda”, “Drachenzähmen” und einem seiner Favoriten, “Ratatoulle” . “

Der Professor hat weltweit paläontologische Ausgrabungen durchgeführt.

“Einige Leute haben mir gesagt, dass ich ein aufregendes Leben habe”, sagte er. „Ich fühle mich sehr glücklich. Es gibt so viele erstaunliche und erstaunliche Leute da draußen.

„Meine Aufgabe für den Charakter, bei dem ich helfe, ist es herauszufinden, wie er sich mit der Form bewegen würde, die er hat. Manchmal ist der Charakter bereits gezeichnet, aber wir möchten immer noch, dass sie sich in dem Universum, in dem sie leben, auf natürliche Weise entwickeln “, erklärte er.

READ  Jetzt endlich! Bachelorette Melissa raucht den ersten Kandidaten

Der erste Animationsfilm, der eine Nominierung für das beste Bild gewann, war 1991 “Die Schöne und das Biest”. Die nächsten beiden Nominierten waren “Up” im Jahr 2009 und “Toy Story 3” im Jahr 2010.

Dieses von Disney-Pixar veröffentlichte Bild zeigt den von Jamie Foxx geäußerten Charakter Joe Gardner in einer Szene aus dem Animationsfilm “Soul”. Am Mittwoch, dem 3. Februar 2021, wurde der Film für einen Golden Globe als bestes animiertes Feature nominiert. (Disney Pixar über AP)

“Ich wurde von den Animations-Supervisoren bei Pixar eingeladen, um mit der Figur von Mr. Mittens, einer Figur aus ‘Soul’, zu helfen”, sagte Sumida. Der Film ist für den besten animierten Spielfilm bei den Oscars nominiert. Die Zeremonie findet am 25. April statt.

Und weil der Lehrer so viel zusätzliche Zeit hat, unterrichtet er auch Kitu-Kampfkunstkurse, was er seit 50 Jahren tut, sagte Sumida, die jetzt 62 Jahre alt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.