April 14, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Der australische Polizeikommissar Mick Fuller enthüllt die Theorie über die vermisste Millionärin Melissa Caddick

2 min read
Kriminalität

Polizeikommissar Mick Fuller forderte Melissa Caddick auf, sich zu ergeben. Foto / News Corp Australien

Detectives glauben, dass die vermisste Sydney-Millionärin Melissa Caddick vorhatte, aus Australien zu fliehen, und sich möglicherweise mit Hilfe von Mitgliedern der Community irgendwo versteckt.

In einem Gespräch mit 2 GB sagte der Polizeikommissar von NSW, Mick Fuller, dass “absolut” Menschen ihr helfen würden, und wies gleichzeitig auf die Möglichkeit hin, dass sie ihr Aussehen drastisch verändert habe.

„Wir haben derzeit keine konkreten Hinweise dazu, aber Sie müssen davon ausgehen, dass seine Reise Australien verlassen und nach Übersee gehen sollte … [but] Im Moment gibt es Schwierigkeiten, das Land zu verlassen “, erklärte er.

“Sie sollte jemandes Hilfe haben.”

Caddick wird vorgeworfen, Kunden, darunter Freunde und Familie, über ihre Finanzgesellschaft Maliver Pty Ltd. um Millionen von Dollar betrogen zu haben.

Es wird behauptet, dass sie das Geld verwendet hat, um ihren verschwenderischen Lebensstil zu finanzieren, der Luxus-Skiausflüge und Designerschmuck beinhaltete.

Die 49-Jährige wurde zuletzt am 11. November von ihrem Ehemann Anthony Koletti gesehen, einen Tag nachdem die australische Bundespolizei und der Wachhund der australischen Bundespolizei ihr Haus in Dover Heights durchsucht hatten.

Sie wurde angewiesen, ihre Pässe zu übergeben, und ihr Vermögen wurde eingefroren.

Melissa Caddicks Haus wurde von der Polizei und dem Wachhund des Unternehmens durchsucht.  Foto / mitgeliefert
Melissa Caddicks Haus wurde von der Polizei und dem Wachhund des Unternehmens durchsucht. Foto / mitgeliefert

Caddick ging am Morgen des 12. November zu einem Lauf und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Ihr 15-jähriger Sohn sagte der Polizei, er habe die Haustür gegen 5:30 Uhr morgens schließen hören.

Die Ermittler durchsuchten stundenlanges CCTV-Material, haben jedoch noch keine Anzeichen von Sydneys Mutter gefunden.

READ  Holly Courtier: Vermisster Wanderer nach zwei Wochen auf dem Fluss entdeckt

Detektive verfolgten auch Dutzende von Denunziationen von Bewohnern von Südaustralien, Queensland und Victoria, aber nichts kam von den Hinweisen.

“Jeden Tag reden wir über sie, eines Tages sind wir näher dran, sie zu finden”, sagte Fuller.

„Irgendwann wird sie erkennen, dass sie sich diesen Vorwürfen ergeben muss. Je früher sie es tut, wenn sie lebt, desto besser.

Auf die Frage, ob er der vermissten Frau etwas sagen könne, drängte Fuller Caddick, nach Hause zu kommen.

“Ich würde ihr sagen, dass sie nicht die erste Person ist, die behauptet, betrügerische Aktivitäten durchgeführt zu haben”, sagte er.

“Für sie und ihre Familie ist es Zeit nach Hause zu kommen.”

Caddick wurde am Wochenende offiziell in den Kanzler für vermisste Personen der australischen Bundespolizei aufgenommen, fast genau drei Monate vor seinem letzten Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.