Juli 27, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Das nordirische Protokoll soll geändert werden, sagte NI-Sekretär Lewis gegenüber britischen Abgeordneten

3 min read

Der britische Außenminister für Nordirland Brandon Lewis sagte, es sei vernünftig anzunehmen, dass das Nordirland-Protokoll geändert wird, da es in seiner jetzigen Form „nicht nachhaltig“ sei.

Die Kommentare kamen, nachdem der scheidende DUP-Führer Edwin Poots sagte, er habe von der britischen Regierung persönliche Zusicherungen erhalten, dass erhebliche Änderungen am Protokoll vorgenommen würden.

Die britische Regierung und die Europäische Union ringen um die Umsetzung des Protokolls, dem Teil des Brexit-Scheidungsabkommens, das darauf abzielt, eine harte Grenze zu Irland zu vermeiden.

Lewis erschien heute vor dem Ausschuss für Nordirland-Angelegenheiten und wurde gefragt, was er zu Poots gesagt habe.

Er sagte: „Wir sind uns ganz klar darüber, dass die derzeitige Position des Protokolls nicht nachhaltig ist, es stellt Unternehmen, Verbraucher und Bürger Nordirlands vor Herausforderungen und wir müssen sie angehen.

Letztlich gibt es für uns einen wesentlichen Punkt des Protokolls, der den Schutz und die Achtung des britischen Binnenmarktes betrifft und den Alltag der Menschen in den Gemeinden nicht stört.

“Wir möchten, dass dies behoben wird, und wir sind entschlossen, dies zu tun, daher denke ich, dass es für jeden vernünftig ist, zu bedenken, dass wir gesagt haben, dass es Änderungen geben wird, weil es Änderungen geben muss, der aktuelle Status quo ist nicht nachhaltig.” . “

#offener Journalismus

Keine Nachrichten sind schlechte Nachrichten
Unterstützen Sie die Zeitschrift

Ihre Beiträge wird uns helfen, weiterhin die Geschichten zu liefern, die Ihnen wichtig sind

Unterstützen Sie uns jetzt

Lewis fuhr fort: “Im Moment ist es sehr zweifelhaft, ob dies in seinem aktuellen Format nachhaltig sein wird, und ich denke, deshalb ist es im besten Interesse aller, wenn es behoben wird.”

READ  Zu viel Berichterstattung von Prinz Philip? Laut BBC sind Beschwerden eingegangen

window.fbAsyncInit = function() { FB.init({appId: "116141121768215", status: true, cookie: true, xfbml: true}); if(typeof sync_with_server != 'undefined') { sync_with_server(); } }; (function(d){ var js, id = 'facebook-jssdk'; if (d.getElementById(id)) {return;} js = d.createElement('script'); js.id = id; js.async = true; js.src = "https://connect.facebook.net/en_US/all.js"; d.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(js); }(document)); window.email_permission = false; window.share_permission = false; var jrnl_social_window = null; function jrnl_social_login(service, submit_comment, callback) { var link = ''; if(service == 'twitter') { link = "https://www.thejournal.ie/utils/login/twitter/?"; if(submit_comment) { link = link + "&comment=1"; } else if(callback && callback.length > 0 ) { link = link + "?cb=" + callback; } } else if(service == 'facebook') { // Facebook link is a bit messier - need to bounce through popup link = "https://www.thejournal.ie/utils/login/facebook/?url=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fdialog%2Foauth%3Fdisplay%3Dpopup%26client_id%3D116141121768215%26scope%3D" + get_fb_perm_string() + "%26redirect_uri%3Dhttps%3A%2F%2Fwww.thejournal.ie%2Futils%2Flogin%2Ffacebook%2F"; // Are we submitting after log-in? if(submit_comment) { link = link + "?comment=1"; } else if(callback && callback.length > 0 ) { link = link + "?cb=" + callback; } }

if ( jrnl_social_window != null && !jrnl_social_window.closed ) jrnl_social_window.close();

jrnl_social_window = window.open( link, 'jrnl_social_window', 'status,scrollbars,location,resizable,width=600,height=350' ) jrnl_social_window.focus();

return false; }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may have missed