August 8, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Das deutsche Gericht hat das umstrittene nationale COVID-19-Verfahren bestätigt

3 min read

BERLIN – Deutschlands Staats- und Staatschefs werden am Donnerstag über neue Maßnahmen entscheiden, um dem starken Anstieg der Zahl der Coronavirus-Infektionen zu begegnen, sagten Beamte nach einem Treffen der scheidenden und neuen Kanzler des Landes mit den Gouverneuren.

Diese Maßnahmen können Beschränkungen beim Einkaufen für nicht geimpfte Personen, Beschränkungen der Menschenmenge bei Fußballspielen und mögliche Schritte in Richtung auf ein Impfmandat für alle umfassen.

Stunden nachdem der Oberste Gerichtshof des Landes die Hand der Politiker durch die Zurückweisung von Beschwerden gegen Ausgangssperren und andere Beschränkungen, die Anfang des Jahres verhängt wurden, gestärkt hatte, führten die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr ernannter Nachfolger Olaf Scholes am Dienstag Gespräche mit den 16 Landeshauptleuten von Deutschland.

Viele Staaten haben die Regeln nach eigenem Ermessen verschärft, Experten und Politiker haben jedoch ein koordinierteres nationales Handeln gefordert, da die Infektionsrate neue Höhen erreicht. Die föderale Struktur Deutschlands und der Übergang von Merkels nationaler Regierung zur neuen Regierung unter Scholes nach den Wahlen im September haben die Entscheidungsfindung verlangsamt.

Bei den Gesprächen am Dienstag seien „zusätzliche Maßnahmen“ erforderlich, um Infektionen und Stress in Krankenhäusern zu reduzieren, sagte Merkels Sprecher Stephen Seabert in einer Erklärung.

Die Richtlinien beinhalten Kontaktbeschränkungen, insbesondere für nicht geimpfte Personen, und verlangen von den Menschen, einen Impf- oder Genesungsnachweis in nicht wesentlichen Geschäften vorzulegen, Beschränkungen für Großveranstaltungen, sagte er.

Neben den eingeschränkten Impfempfehlungen für bestimmte bereits in Betrieb befindliche Einrichtungen gebe es auch die Empfehlung, „sofort über ein allgemeines Impfmandat zu entscheiden“. Das benachbarte Österreich hat bereits beschlossen, ab Februar eine Impfpflicht einzuführen.

Siehe auch  Kovid News Live: Zahl der Todesopfer in Deutschland überschreitet 100.000; Impfstoffe geben den Menschen ein "falsches Sicherheitsgefühl", sagt die WHO | Weltnachrichten

Scholes kündigte letzte Woche ein neues permanentes Expertenteam an, das Offiziere im Umgang mit der Pandemie berät, sagte Seabert und fügte hinzu, dass General Carsten Brewer, Chef des Innenministeriums der Armee, es leiten wird.

Beamte betonten die Notwendigkeit, die Impfkampagne in Deutschland zu verstärken und mehr Menschen impfen zu lassen.

„Es hat einige Zeit gedauert, und es gab hier und da einige Konflikte darüber, wer was tun sollte, aber bis heute scheint es gelöst zu sein“, sagte Bayerns Landeshauptmann Marcus Söder nach einer Videokonferenz am Dienstag. Er sagte, die endgültige Entscheidung werde bei einem Treffen der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag getroffen.

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretzmer sagte, er erwarte einen Vertrag der Bundesliga, Fußball ohne Zuschauer zu spielen. Soder merkte an, dass es noch einige Meinungsverschiedenheiten gebe, fügte jedoch hinzu, dass „wenn die Weihnachtsmärkte geschlossen sind, die ganzen Stadien nicht stabil sein werden“. Er sagte, er würde vorschlagen, Zuschauer bis Ende des Jahres zu meiden.

Im bevölkerungsreichsten Land der Europäischen Union – vor allem im Osten und Süden – sind die Neuinfektionen in den letzten Wochen gestiegen, Krankenhäuser verlegen dort bereits Intensivpatienten in andere Teile Deutschlands. Sie haben ein viel höheres Niveau erreicht als das Land Anfang dieses Jahres gesehen hatte, aber jetzt wurden mehr Deutsche geimpft als je zuvor.

Am Dienstag sank die Sieben-Tage-Infektionsrate des Landes zum ersten Mal seit drei Wochen, aber 452,2 neue Fälle pro 100.000 Einwohner, deutlich unter dem Rekordhoch vom Montag von 452,4. In den letzten 24 Stunden wurden nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 45.753 Fälle gemeldet. Weitere 388 Todesfälle wurden registriert, was die Gesamtzahl der Todesopfer in Deutschland auf 101.344 erhöht.

Siehe auch  Wahlergebnisse Deutschland 2021: Live-Ergebnisse und mögliche Allianzen | Weltnachrichten

68,5% der 83 Millionen Einwohner sind inzwischen vollständig geimpft, was jedoch deutlich unter der von der Regierung erwarteten Untergrenze von 75% liegt.

Am Dienstag zuvor hatte ein deutsches Bundesgericht entschieden, dass die umstrittensten Bestimmungen des aktuellen Bundesgesetzes „Notauszeit“ von April bis Ende Juni verfassungswidrig sind. Zu den Gebieten mit hohen Coronavirus-Infektionsraten gehören Ausgangssperren und Schulschließungen von 22 bis 5 Uhr.

In Deutschland und vielen anderen Ländern das Auftauchen einer neuen Omicron-Variante des Coronavirus – das erhöhte den Arbeitsdruck auf Beamte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.