Das bedeutet die US-Wahl für Dax

Dax-Kurve im Handelsraum in Frankfurt

Die Entwicklung der Coronavirus-Pandemie bleibt für Investoren im Fokus.


(Foto: dpa)

Düsseldorf Der deutsche Aktienmarkt baut auf den hohen Gewinnen vom Vortag auf. Tagsüber steigt der Handel Dax 1,7 Prozent auf 12.532 Punkte.

Gestern, Mittwoch, stieg Dax trotz eines unsicheren Wahlergebnisses in den USA um zwei Prozent und ging mit 12.324 Punkten aus dem Handel. Es wurde festgestellt, dass die Handelszone am Mittwoch etwas mehr als 480 Meter betrug, ähnlich wie bei den US-Wahlen vor vier Jahren.

Dass der führende deutsche Index heute weiter steigt, ist vor allem ausländischen Investoren zu verdanken. Der Anstieg des Euro gegenüber dem Greenback um 0,8 Prozent auf 1,1811 US-Dollar zeigt, dass viel Kapital nach Europa fließt.

Auf den ersten Blick ist es eine seltsame Situation an den Finanzmärkten: Die Aktienkurse steigen, obwohl die US-Wahlen das schlechteste aller Szenarien bieten: ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem offenen Wahlergebnis. Donald Trump droht auch, beim Obersten Gerichtshof Berufung einzulegen, um die Anzahl der Stimmen zu stoppen. Dies kann zu einer einwöchigen Pattsituation führen.

Auch im US-Senat ist derzeit nicht klar, ob Demokraten oder Republikaner die Mehrheit erhalten werden. Tatsächlich hätte dieses Szenario zu fallenden Preisen führen müssen, möglicherweise sogar zu einem Rückgang der Märkte.

Aber das Gegenteil ist passiert. Wie kann das erklärt werden? Drei Punkte waren entscheidend für die Entwicklung.

1. Investmentprofis haben aufgehört, über fallende Preise zu spekulieren

Im Vorfeld der US-Wahlen gerieten Fachleute offenbar in Panik. Nie zuvor haben institutionelle Anleger so viele gekauft, dass in so kurzer Zeit Absicherungen getroffen wurden, um sich vor Preisverlusten zu schützen. Solche Put-Optionen nehmen mit abnehmendem Dax an Wert zu. Die Put-Call-Quote an der Frankfurter Terminbörse Eurex stieg auf 4,8 – den höchsten Wert der letzten Jahre.

Lesen Sie jetzt weiter

Greifen Sie auf diesen und alle anderen Artikel in zu

Web und in unserer App für 6 Wochen zum Preis von 1 €.

Fortsetzen

More from Bertram Krantz

Ekelrückruf in Netto: Iss unter keinen Umständen Lachs! Hersteller warnt

Net warnt vor einem Fischprodukt. Der Hersteller hat einen Rückruf eingeleitet. Das...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.