Corona-Demonstration geplant: “Dies ist eine Bedrohung für eine freie und demokratische Grundordnung”

Deutschland Geplante Corona-Demo

“Dies ist eine Bedrohung für eine freie und demokratische Ordnung.”

| Lesezeit: 2 Minuten

“Einheitliche Bundesverordnung für private Feiern und Großveranstaltungen”

Die Kronenzahl in Deutschland wächst weiter. Der Berliner Gesundheitsminister Dilek Kalaichi und der NRW-Ministerpräsident Armin Laschet unterstützen bereits eine nationale Regelung für private und öffentliche Veranstaltungen.

Am Wochenende planten verschiedene Gewerkschaften eine Demonstration gegen die Kronmaßnahmen der Regierung in Berlin. Die Verteidigung der Verfassung warnt vor dem Eindringen von Rechtsextremisten in Proteste. Der Berliner Innenminister erkennt eine klare Strategie an.

B.Innensenator Erlin Andreas Geisel (SPD) hat vor Rechtsextremisten gewarnt, die die Corona-Proteste infiltriert haben.

“Dies bezieht sich eindeutig auf die Bedrohung einer freien und demokratischen Grundordnung”, sagte Geisel “Tagesspiegel” (Dienstag)“Es geht nicht mehr darum, Entscheidungen zu kritisieren, die die Regierung während einer Pandemie treffen musste.”

auch lesen

Serviceüberwachungsfall

Diejenigen, die mit Rechtsextremisten Hand in Hand gehen, setzen im demokratischen Meinungsaustausch auf alle möglichen Legitimationen, sagte der PSD-Politiker.

Nach Angaben des Wochenendes forderten neben der Stuttgarter Initiative “Lateral Thinking 711” die Identifikationsbewegung, die NPD, der Dritte Weg und das rechte Compact-Magazin Kronenproteste in Berlin.

Rund 22.500 Teilnehmer haben sich für die Demonstration angemeldet

Ihnen wurde von Mitte an gesagt, dass Millionen von Teilnehmern erwartet würden, schreibt TagesschauDie Polizei hatte auf Antrag von tagesschau.de Sie gaben jedoch bekannt, dass sich rund 22.500 Personen registriert hatten.

auch lesen

Blockieren ist für einige Deutsche eine Verzögerung des Vergnügens - für andere eine existenzielle Krise, sagt der Psychologe Grunewald

Zusätzlich zur Demonstration muss es ein Protestlager geben. Verschiedene Verschwörungstheoretiker auf Facebook sowie die Nebenideen selbst fordern die Einrichtung eines Protestlagers unter dem Motto “Komm und bleib”.

Das Amt für den Schutz der Verfassung warnt seit langem vor Rechtsextremisten, die in die Corona-Proteste eindringen, heißt es in der Erklärung. “Wir beobachten die Mobilisierung im rechtsextremistischen Spektrum sehr genau”, sagte Geisel.

auch lesen

Demonstranten protestieren gegen staatliche Beschränkungen der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) am Brandenburger Tor, Berlin, 1. August 2020. REITERS / Fabrizio Bensch

Deutschland vor dem Herbst der Krone

Das Ziel ist gefährlich: “Hier wurden die Proteste in der Krone absichtlich infiltriert, um kompatible rechtsextremistische Ideen zu entwickeln.” Geisel sagte, er erwarte eine klare Distanzierung von denen, die den Protest forderten.

READ  #heiseshow: Fortnite-Streit - Angriff auf App Stores
Written By
More from Heinrich Rapp

Robert Koch Institut: Mehr als 1.000 neue Koronarinfektionen

Robert Koch Institut: Mehr als 1000 neue Koronarinfektionen tagesschau.de Bedingung: 08.06.2020 07:04...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.