Dezember 3, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Chinesisches Vorgehen gegen Apple Store trifft Koran- und Bibel-Apps

3 min read

Amazons Audiobook Service Audio- und Telefon-Apps zum Lesen der heiligen Bücher des Islam und des Christentums sind aus dem Internet verschwunden Apfel Store auf dem chinesischen Festland, die neuesten Beispiele für die Auswirkungen der verschärften Regeln des Landes für Internetunternehmen.

Audible sagte am Freitag, es habe seine App letzten Monat aus dem Apple Store auf dem chinesischen Festland „aufgrund von Lizenzanforderungen“ gezogen.

Chinesisches Vorgehen gegen Apple Store trifft heilige Buch-Apps

Die Hersteller von Apps zum Lesen und Hören des Korans und der Bibel sagen, dass ihre Apps auf Geheiß der Regierung auch aus dem in China ansässigen Apple Store entfernt wurden.

Apple hat am Freitag keine Anfragen nach Kommentaren beantwortet. Ein Sprecher der chinesischen Botschaft in den Vereinigten Staaten lehnte es ab, über bestimmte App-Rücknahmen zu sprechen, sagte jedoch, die chinesische Regierung habe “die Entwicklung des Internets immer gefördert und unterstützt”.

„Gleichzeitig muss Chinas Internetentwicklung auch den chinesischen Gesetzen und Vorschriften entsprechen“, heißt es in einer E-Mail-Erklärung von Liu Pengyu.

Die chinesische Regierung versucht seit langem, den Informationsfluss im Internet zu kontrollieren, verstärkt jedoch zunehmend ihre Durchsetzung der Internetindustrie auf andere Weise, wodurch es schwierig wird, die Gründe für die Entfernung einer bestimmten App zu ermitteln.

Chinesische Aufsichtsbehörden haben dieses Jahr versucht, die Datenschutzbeschränkungen zu verschärfen und die Zeit zu begrenzen, in der Kinder Videospiele spielen können. Sie üben auch eine stärkere Kontrolle über die Algorithmen aus, die von Technologieunternehmen verwendet werden, um Inhalte zu personalisieren und zu empfehlen.

Die beliebte amerikanische Sprachlern-App Duolingo verschwand im Laufe des Sommers aus Apples chinesischem Store, ebenso wie viele Videospiel-Apps. Was Audible mit religiösen Apps zu verbinden scheint, ist, dass alle kürzlich auf die Lizenzierungsanforderungen für veröffentlichte Inhalte aufmerksam gemacht wurden.

Siehe auch  König von Eswatini wirft Demonstranten vor, Kinder zu benutzen

Pakistan Data Management Services, das die Quran Majeed-App herstellt, sagte, es warte auf weitere Informationen der chinesischen Internetbehörde, wie es wiederhergestellt werden kann. Die App hat fast eine Million Nutzer in China und rund 40 Millionen weltweit, sagte das in Karatschi ansässige Unternehmen.

Diejenigen, die die App zuvor heruntergeladen hatten, können sie weiterhin verwenden, sagte Hasan Shafiq Ahmed, der Leiter für Wachstum und Beziehungen des Unternehmens.

„Wir versuchen herauszufinden, welche Unterlagen erforderlich sind, um die Genehmigung der chinesischen Behörden zu erhalten, damit die App wiederhergestellt werden kann“, sagte er in einer E-Mail.

Der Hersteller einer Bibel-App sagte, er habe sie aus dem Apple Store in China entfernt, nachdem er aus dem Überprüfungsprozess von Apple im App Store erfahren hatte, dass er eine Sondergenehmigung benötigt, um eine App mit „Buch- oder Zeitschrifteninhalten“ zu verbreiten. Olive Tree Bible Software mit Sitz in Spokane, Washington, sagte, dass sie jetzt die Bedingungen für den Erhalt der erforderlichen Lizenz überprüft, “in der Hoffnung, dass wir unsere App im chinesischen App Store wiederherstellen und die Bibel weiterhin in der ganzen Welt verteilen können”. .

Der Council on US-Islamic Relations verurteilte Apples Vorgehen und sagte, das Unternehmen erlaube Chinas religiöse Verfolgung von Muslimen und anderen.

“Diese Entscheidung muss rückgängig gemacht werden”, heißt es in einer Erklärung des stellvertretenden nationalen Direktors von CAIR, Edward Ahmed Mitchell. „Wenn amerikanische Unternehmen nicht gerade jetzt ein Rückgrat entwickeln und China die Stirn bieten, riskieren sie, das nächste Jahrhundert damit zu verbringen, sich den Launen einer faschistischen Supermacht zu unterwerfen. “

Die Löschungen wurden diese Woche erstmals von der Überwachungsseite AppleCensorship entdeckt, die den App Store von Apple darauf überwacht, wann Apps gesperrt wurden, insbesondere in China und anderen autoritär regierten Ländern.

Siehe auch  Neuseeland will bis 2025 die meisten Einwegkunststoffe verbieten

In dieser Woche, Microsoft sagte, er würde seinen Direktor schließen LinkedIn Service in China noch in diesem Jahr unter Berufung auf ein “wesentlich schwierigeres Betriebsumfeld und strengere Compliance-Anforderungen in China”.

Im Gegensatz zu LinkedIn, das seit 2014 einen spezialisierten chinesischen Service anbietet, hat Audible, das zu Amazon gehört, nach eigenen Angaben keine eigene Kundendienstabteilung in China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.