Oktober 21, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

BVB-Star Erling Haaland zu Bayern? “Gibt die perfekte Zeit”

4 min read

Der junge Norweger ist seit langem mit Borussia Dortmund verbunden. Aber je mehr Tore er für den Verein erzielt, desto interessanter wird er für die besten europäischen Vereine. Wohin geht die Straße?

Obwohl es musste Borussia Dortmund Samstagabend mit 2: 3 (1: 1) im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayern München aufgeben, aber die Leistung des Trainerteams Lucien Favre war bemerkenswert. Zuerst übernahmen sie nach 45 Minuten die Führung durch Kapitän Marco Reus, und dann waren die Hauptteile des Spiels den Rekordmeistern für den Sieg ebenbürtig.

Und wieder einmal stach einer der jüngsten Dortmunder hervor: Der 20-jährige Stürmer Erling Haaland, der nicht nur mit seinem verbindenden Tor zum 2: 3 (83.) glänzte, sondern auch mit seinen Sprints, seiner Haltung und seiner Torerzielung überzeugte. Aber nicht nur die Leistung im Spitzenspiel hat das Interesse vieler norwegischer Top-Klubs in Europa geweckt.

Fotoserie mit 15 Bildern

Haaland ist bis 2024 noch an den BVB gebunden

Stefan Effenberg Vor kurzem wurde die Diskussion über die Zukunft des Stürmers vorangetrieben: “Haaland an die Bayern?” schrieb der ehemalige Bayern-Kapitän einen Tag vor dem Spitzenspiel in seiner Spalte auf t-online. “Ein aufregender Gedanke.” Seine Idee dahinter: „Bayerns bester Stürmer Robert Lewandowski ist jetzt 32 Jahre alt und hat einen Vertrag bis 2023. Es könnte tatsächlich ein guter Zeitpunkt sein, sich zu ändern. Dann könnte Haaland der perfekte Nachfolger von Lewandowski sein. “”

Haalands Vertrag mit dem BVB läuft bis 2024, es gibt jedoch bereits Berichte über eine angebliche feste Überweisungsgebühr von 75 Millionen Euro, die 2022 in Kraft treten soll.

Siehe auch  Cal Basketball: Analyst Casey Jacobsen vergleicht Matt Bradley mit PJ Tucker

Sollte BVB-Star Erling Haaland zu den Bayern gehen?

Robert Hiersemann

Leiter Fußball und Sport

Profi

Ja, und es ist der perfekte Zeitpunkt, um zu wechseln

Erling Haaland hat das Zeug, einer der besten Fußballspieler der Welt zu werden. Er ist schnell, gefährlich, körperlich phänomenal. Dazu hat er diesen unwiderstehlichen Willen auf dem Gebiet. BVB-Chef Michael Zorc nannte ihn kürzlich “vom Erfolg besessen”. Eines ist klar: Haaland will Titel gewinnen. Und welcher Verein wäre für den Norweger besser geeignet als der FC Bayern?

Er muss nicht ins Ausland reisen, um ein Weltstar zu werden. In wenigen Jahren wird er mit den Bayern mehr erreichen als sein Idol Ibrahimović im Laufe seiner Karriere. Weil der dreifache Sieger perfekt für die Zukunft aufgestellt ist, ist dies mit weiteren Erfolgen in der Champions League möglich. Dieser Titel fehlt noch heute.

Natürlich muss Lewandowski derzeit einen Schritt über Haaland gestellt werden. Ein Umzug von Dortmund nach München im Sommer 2022 wäre jedoch ideal, um einen Wachwechsel für Polen einzuleiten. Lewandowski wäre dann 34 Jahre alt und ein weiteres Jahr unter Vertrag, Haaland hätte ein Übergangsjahr, um sich an die Arbeit im Weltclub zu gewöhnen.

Es wäre bitter für die Aufregung des Bundesliga-Titelrennens, wenn Haaland zu den Bayern wechseln würde, da Lewandowskis unbesiegbare Ära nahtlos mit der von Haaland verschmelzen würde. Aber aus Sicht des Spielers wäre es der perfekte Zug.

Florian Wichert

Stellvertretender Chefredakteur

Contra

Nein, es gibt zwei bessere Möglichkeiten als die Bayern

Er ist mit Dortmund Zweiter in der Bundesliga und auf dem besten Weg in die Ko-Runde der Champions League. Er ist erst 20 Jahre alt und bereits Stammspieler. Und er spielt in der vielleicht talentiertesten Mannschaft der Welt, die es versteht, ihn ins Rampenlicht zu rücken: Er hat in 29 Spielen für den BVB 27 Tore erzielt und sechs weitere vorbereitet. Viel besser geht es nicht.

Siehe auch  Deutschland stellt 2.400 Visa an afghanische Mitarbeiter und Angehörige aus

Ein Grund, sich von Erling Haaland zu verabschieden? Kann nicht mit dem besten Willen der Welt gesehen werden. Und schon gar nicht zum FC Bayern, wo Robert Lewandowski mitten im Sturm noch fünf oder sechs Jahre in Topform sein und den Platz blockieren wird. Als Backup würde Haaland immer noch verschenkt werden.

Warum sollte er überhaupt nach Bayern gehen? Haaland hat zwei Möglichkeiten. Beides ist besser. Option 1: Er baut seit mindestens zehn Jahren etwas in Dortmund und wird zur Legende in diesem Verein. Option zwei: Er zieht in einen seiner Traumclubs in Spanien oder England. Die Premier League ist das große Ziel für fast jeden norwegischen Topspieler – und auch Vater Alf-Inge spielte dort jahrelang. Option zwei ist wahrscheinlicher. Haaland möchte die Welt und verschiedene Ligen wie das Vorbild Zlatan Ibrahimović sehen. Er kennt die Bundesliga bereits.

Wer hat Recht?

Ich bin “Das Duell dieser WocheJede Woche kommentieren Florian Wichert (stellvertretender Chefredakteur von t-online.de) und Robert Hiersemann (Leiter Fußball und Sport) aktuelle Fußballthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.