Oktober 20, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Brexit: Das Thema Fischerei scheint sich zu bewegen

3 min read

Medienberichten zufolge gibt es Bewegung im Eingesperrten BrexiHandelsverhandlungen zwischen der EU und Großbritannien. Bloomberg zitiert Insider mit den Worten, die Briten wollen die EU zum Thema Fischerei treffen. Also fordern Großbritanniendass die EU ihre Fänge in britischen Gewässern um ein Drittel reduziert. Das Land hatte zuvor darauf bestanden, dass die EU ihre Fänge um 60 Prozent reduziert.

Auch das “Wächter” berichtet über das Angebot und gibt Hoffnung auf einen Deal vor Weihnachten. Auf der Grundlage einer nicht näher bezeichneten EU-Quelle heißt es, dass die Briten nur noch eine Reduzierung der Fangquote um 35 Prozent fordern. Das Angebot von Europäische Union beträgt 25 Prozent.

Die künftigen Fischereirechte der EU-Fischer in britischen Gewässern sind ein fester Punkt in den gestoppten Verhandlungen. Ein weiterer Grund ist die Forderung der EU nach gleichen Wettbewerbsbedingungen.

Einige Tage vor dem Ende der Brexit-Übergangsphase sind die Möglichkeiten, den wirtschaftlichen Bruch Großbritanniens mit der Europäischen Union mehr oder weniger milder zu gestalten. Während der Gespräche zwischen beiden Seiten über einen Handelspakt waren auch am Montag keine Fortschritte zu verzeichnen. Und selbst wenn ein Vertrag noch erfolgreich sein muss, kann er es nicht mehr ratifiziert werden. Eine vom Europäischen Parlament am Sonntagabend festgelegte Frist wurde nun überschritten.

Johnson ruft Macron an und hofft auf eine schnelle Lösung

In Großbritannien zeichnet sich bereits ein Reise- und Transportchaos ab. In den letzten Tagen war auf der britischen Seite des Eurotunnels und vor den Fährverbindungen zum Kontinent gewesen lange Staus im LKW gebaut – teils wegen des Weihnachtsverkehrs, teils wegen der Unsicherheit vor dem Brexit-Termin. Seit dem Wochenende hat die EU das mutierte und möglicherweise besonders ansteckende Coronavirus in Großbritannien versiegelt.

Siehe auch  Kurt Campbell, Veteran der Obama-Ära, leitet Bidens Asienpolitik

Frankreich und andere EU-Länder haben ihre Grenzen zum Vereinigten Königreich geschlossen. LKWs können den Ärmelkanal nicht mehr überqueren – wo sonst normalerweise bis Weihnachten rund 10.000 LKWs hin und her fahren.

Nach einem Anruf beim französischen Präsidenten Emmanuel Macron hofft der britische Premierminister Boris Johnson für eine rasche Wiederaufnahme des Handels mit dem Festland. Er hoffte, dass das Problem “innerhalb der nächsten Stunden” gelöst werden könne, sagte Johnson. “Wir wollen das Problem so schnell wie möglich lösen.” Es muss sichergestellt sein, dass LKWs “covid-free” in beide Richtungen fahren können.

Der Premierminister versuchte die Bevölkerung zu beruhigen. “Die überwiegende Mehrheit der Lebensmittel, Medikamente und Vorräte kommt wie immer durch”, sagte Johnson. Nur 20 Prozent der Waren werden über den Hafen von Dover am Ärmelkanal gehandelt, der seit Sonntagabend geschlossen ist, und beziehen sich nur auf Waren, die von Menschen begleitet werden, nämlich. Lastwagen. Die Überladung des Lastwagens sei ebenfalls deutlich reduziert worden, betonte Johnson.

Britische Verbände befürchten Versorgungsengpässe. “Dies ist zu dieser Jahreszeit ein wichtiger Versorgungsweg für frische Produkte”, warnte der Handelsverband BRC. Selbst auf dem Kontinent würden nur wenige Fluggesellschaften ihre Fahrer nach Großbritannien schicken, ohne die Garantie zu haben, dass sie zurückkehren könnten. Der BRC forderte die britische Regierung und die EU auf, eine pragmatische Lösung zu finden.

Es bleibt abzuwarten, ob ein Brexit-Handelspakt in letzter Minute erfolgreich sein wird. Ein Sprecher der britischen Regierung bekräftigte am Montag, dass die Gespräche weiterhin schwierig seien und dass es “signifikante Unterschiede” in wichtigen Punkten gebe, dass jedoch jede mögliche Lösung geprüft werde.

Siehe auch  Coronavirus Live News: Der thailändische Premierminister fordert die Menschen auf, zu Hause zu bleiben. Linie in Polen auf der Impfstoff "Warteschlange" | Weltnachrichten

Symbol: Gespiegelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.