Oktober 19, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Aufnahmen in Wien – Politik

2 min read

In Wien wurden offenbar Schüsse in die Innenstadt abgefeuert. Nach ersten Informationen soll ein Polizist erschossen worden sein und sich in Lebensgefahr befinden Kronen Zeitung Montag Abend. Der Täter ist auf der Flucht. Die Schüsse wurden in der Nähe des Schwedenplatzes abgegeben.

Ein Sprecher der Wiener Polizei sagte das Süddeutsche Zeitung, was mehr Schaden durch Feuerschalter in der Mitte zu sein scheint. Alles andere ist derzeit “absolut unklar”. Er sprach von einer “sehr heißen Phase. Die offizielle Aktion ist noch in vollem Gange.” Der Sprecher forderte die Menschen auf, das Zentrum von Wien zu meiden. Leute, die bereits in der Innenstadt sind, sollten drinnen bleiben. Die Polizei schrieb auf Twitter über “mehrere Schusswechsel”.

Das österreichische Innenministerium bestätigte eine “besondere Situation” im Zentrum von Wien. “Es gab eindeutig einen Schusswechsel mit langen Kanonen”, sagte Ministerialsprecher Harald Sörös SZ. Lange Kanonen sind Gewehre. Die Situation ist noch unklar. “Wir bitten die Menschen in der Region, den öffentlichen Raum nicht zu betreten”, sagte Sörös.

Florian Klenk, Chefredakteur der Zeitschrift “Falter”, getwittert mit Bezug auf das Innenministerium: “Terroranschlag auf die Synagoge in Wien. Ein Toter, mehrere Verwundete.”

Es gab zunächst keine offizielle Bestätigung eines Angriffs auf eine Synagoge. Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien und der höchste Vertreter der Juden in Österreich, Oskar Deutsch, schrieb auf Twitter, dass die Synagoge in der Seitenstettengasse “zum Zeitpunkt der ersten Schüsse nicht mehr in Betrieb und geschlossen” sei.

Mehr bald auf SZ.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.