August 2, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Amazon FireTV: getestete überarbeitete Benutzeroberfläche

4 min read

Die besten Fernseher

Fire TV: Neue Oberfläche, neue Homepage

Was unmittelbar nach dem Update auffällt: Amazon hat die Website komplett neu gestaltet. Die hoffnungslose Verwechslung zwischen überwachten Serien, installierten Apps und Streaming-Diensten ist auf den ersten Blick überwunden. Stattdessen sehen Sie ein Highlight vor sich, das der Versandhändler als besonders sehenswert erachtet. Die Menüpunkte “Media Center”, “Home”, “Suche” und “Live” befinden sich direkt darunter. Es ist jedoch besonders praktisch, dass Amazon Benutzern einen schnellen Zugriff auf bevorzugte Apps rechts im Menü bietet. Netflix, YouTube oder die ARD Media Library sind nur wenige Klicks entfernt. Großartig: Benutzer sind nicht auf Amazon-Voreinstellungen beschränkt und können die gewünschte Reihenfolge ändern.

Mediathek kombiniert eine Beobachtungsliste und den Kauf von Inhalten

Die Medienbibliothek ist selbsterklärend. Hier finden Sie Filme und Serien, die Sie digital gekauft oder bei Amazon ausgeliehen haben. Die Beobachtungsliste für Prime Video ist ebenfalls hier geparkt. Kurzum: Alles, was Sie wahrscheinlich gerne sehen würden (sonst wäre es nicht auf der Einkaufsliste oder der Beobachtungsliste gewesen), finden Sie hier.

READ  Indien erwartet bis August 3-4 Minuten Pfizer- und Moderna-Impfstoffdosen über COVAX: Bericht

Suche: Weitere Möglichkeiten zu finden

Mit der vorherigen Version des FireOS-Betriebssystems durften Sie mit der Fernbedienung auf der virtuellen Tastatur unter dem Thema “Suchen” suchen. Es ist jetzt einfacher. Unter “Suchen” finden Sie nun ein schönes Menü. Hier können Sie entweder auswählen, ob Sie einen Film, eine Serie oder einen Inhalt für die ganze Familie suchen. Im zweiten Schritt können Sie Ihre Suche optimieren. FireOS schlägt beliebte Kategorien wie Comedy oder Action vor. Alternativ können Sie direkt unter den Hauptkategorien nach Dokumentarfilmen, Western, Science Fiction & Co. suchen. Gut: Benutzer können die Ergebnisse nach Inhalten filtern, die für sie kostenlos sind. Andernfalls zeigt FireOS eine farbenfrohe Mischung aus gekauften Inhalten und Material von anderen Streaming-Diensten wie Netflix, Disney + oder Apple TV Plus an.

Live: Ich starre auf den Fernseher!

Der Name verrät es. Live-TV-Inhalte finden Sie unter Live. Dies hat jedoch nur in begrenztem Umfang mit klassischem Kabelfernsehen zu tun. Stattdessen sammelt FireOS hier Live-Inhalte von Diensten wie ZDF Mediathek, Joyn, Waipu.TV oder von Amazon-Kanälen wie Eurosport Player. Es ist nicht immer möglich, direkt in das aktuelle Programm einzutauchen. Stattdessen öffnet FireOS zuerst die zugehörige App. Das Seherlebnis wird dadurch jedoch kaum beeinträchtigt.

Alexa sollte nicht fehlen

Wenn es Amazon sagt, ist Alexa auch nicht weit. Natürlich ist der Smart Helper nach dem Update immer noch Teil von FireOS. Aber sie handelt etwas vorsichtiger als zuvor. Beispielsweise erhält jeder, der nach der Wettervorhersage fragt, keine Bildschirmfüllungsvorhersage mehr. Stattdessen findet das Wetter im unteren Drittel des Bildschirms statt. Der Wetterbericht verschwindet ebenfalls nach einigen Sekunden. So können Sie ein laufendes Fußballspiel verfolgen. Praktisch gesprochen! Sie können die Benutzeroberfläche auch mithilfe eines Sprachbefehls steuern, indem Sie Alexa beispielsweise mitteilen: “Zur Medienbibliothek wechseln”. Natürlich können Sie dem intelligenten Assistenten weiterhin vertrauen, wenn er nach Streaming-Inhalten sucht. Wie immer funktioniert es manchmal mehr, manchmal weniger gut. Anfang nächsten Jahres wird Amazon hier noch mehr tun. Mit der neuen Funktion “Alexa entdecken” können Sie unter anderem Smart-Home-Geräte im Auge behalten.

Alles im Profil

Ebenfalls neu: Es gibt jetzt Benutzerprofile für Fire TV Stick. Sie waren bisher nur ein Teil der Prime Video App. Der Vorteil: Der jeweilige Benutzer kann auf seine persönliche Beobachtungsliste zugreifen und weiterhin Inhalte dort anzeigen, wo er aufgehört hat. Sie können entweder mit der Fernbedienung wechseln oder Ihr Sprachprofil mit Alexa lernen. Ändern Sie dann das Profil wie in Enterprise über den Befehl “Alexa, wechseln Sie zu meinem Profil”.

Wo ist das alles

Die Fire TV-Oberfläche wird derzeit auf Fire TV Sticks der 3. Generation und auf Fire TV Stick Lite aktualisiert. Weitere vier TV-Geräte folgen später. Wenn Sie nicht warten möchten, bis das System ein Update alleine herunterlädt, überprüfen Sie die Einstellungen unter “My Fire TV”, “Info” und “Nach Updates suchen”, um festzustellen, ob das Update verfügbar ist.

READ  Aufwachen zur Militärherrschaft in Myanmar Nachrichten Aung San Suu Kyi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.