August 10, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Airbus erhält einen Vertrag mit der ESA für die Entwicklung des FORUM-Satelliten

3 min read

Airbus gewinnt einen 160-Millionen-Euro-Auftrag für die Europäische Weltraumorganisation(ESA) FORUM Satellit zur Messung der von der Erde ins All abgegebenen Wärme.

FORUM (Verstehen und Überwachen der ausgehenden Ferninfrarotstrahlung) wird der erste Satellit sein, der die Erde im fernen Infrarotbereich des Spektrums beobachtet und einzigartige Messungen der Energie liefert, die die Erde verlässt, um das Verständnis des Klimasystems zu verbessern.

Die Spektrometermessungen von FORUM werden es den Wissenschaftlern ermöglichen, eine hochauflösende Ansicht des Treibhauseffekts der Erde und der Eigenschaften von Eiswolken und Wasserdampf in der Atmosphäre zusammenzustellen. Airbus ist Mission Prime mit HBOT Instrument zur Verfügung stellen.

Airbus ein Stevenage wird die Entwicklung des Satelliten leiten, wobei Airbus in Deutschland für die Signalerkennungskette der Instrumente verantwortlich ist und Airbus in Frankreich den Produktsupport für die Plattform bereitstellt.

Der Einsatz bewährter Technologie im Orbit wird das Risiko und die Kosten des Programms erheblich reduzieren. Die Missions-Avionik wurde bei früheren Missionen gemeinsam entwickelt, validiert und geflogen, wodurch Einsparungen bei Verifizierungsaktivitäten, Softwareentwicklung und Betriebsverfahren erzielt werden.

Das Hauptinstrument von FORUM wird a Fourier-Transformationsspektrometer Betrieb im fernen Infrarot. Die von der Sonne einfallende kurzwellige Strahlung wird an der Erdoberfläche absorbiert und bei längeren Infrarotwellenlängen durch die Atmosphäre wieder in den Weltraum zurück emittiert. FORUM wird die Signatur dieser ausgehenden Strahlung messen, aus der ein entscheidendes Verständnis von Wasserdampf, Eiswolken, Oberflächenschnee und -eis, Kohlendioxid und anderen charakteristischen Treibhausgasen abgeleitet werden kann. Der Satellit wird außerdem mit einer Wärmebildkamera zur Validierung von Bodenproben ausgestattet.

Der Satellit FORUM wird in lockerer Formation vor dem fliegen MetOp-SG A1 Satelliten für synergistische Beobachtungen mit dem MetOp-SG A1 Infrared Atmospheric Sounding Interferometer. Die Nutzung von MetOp-Daten bei kürzeren Infrarotwellenlängen wird FORUMs eigene Wissenschaft ergänzen und weiter verbessern.

Siehe auch  1051 neue Koronafälle in Berlin - 220 mehr als Samstag letzte Woche - BZ Berlin

Die Beschaffung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird ein Schlüsselelement der FORUM-Mission zur weiteren Verbesserung der Raumfahrtlieferkette in den ESA-Mitgliedstaaten sein. Die 883kg. Der Satellit FORUM wird sich in einer polaren Umlaufbahn in einer Höhe von 830 km befinden. und sollte auf a gestartet werden Vega-C Startprogramm Kourou, Französisch-Guayanaim Jahr 2027. FORUM wird das 9. sein erdforscher Mission von Das zukünftige EO-Programm der ESA.

Jean-Marc NasrDirektor von Airbus Space Systems, sagte: „Diese wichtige Erdbeobachtungsmission zur erstmaligen Messung der Infrarotstrahlung der Erde wird Wissenschaftlern und Klimatologen die Daten liefern, die sie benötigen, um ihre Vorhersagen über die globale Erwärmung zu verbessern. Es baut auf dem Erbe von Airbus bei der Entwicklung und Herstellung kleiner, kostengünstiger Erdbeobachtungsmissionen, einschließlich Sentinel-5P, auf und ist die sechste Airbus Earth Explorer-Mission für die Europäische Weltraumorganisation..“

Wissenschaftsminister Georg Freemann sagte, „Diese wichtige neue Mission zur weiteren Verbesserung der Genauigkeit von Klimavorhersagen und um unseren Planeten in einem neuen Licht zu sehen, ist ein weiteres Beispiel für die Expertise der britischen Weltraumtechnologie. Wissenschaftler des Imperial College London haben der ESA wesentliche Unterstützung bei der Definition der wissenschaftlichen Ziele von FORUM geleistet, und der Satellit soll von Airbus in Stevenage gebaut werden. Dies ist ein wichtiger Industrieauftrag, der die Stärken Großbritanniens in der Erdbeobachtungstechnologie und der Satellitenherstellung sowie unsere weltweite Führungsrolle im Kampf gegen den Klimawandel demonstriert..“

Simonetta CheliDer Direktor des Erdbeobachtungsprogramms der ESA sagte: „Wir freuen uns, den Industrieauftrag an Airbus in Großbritannien als Hauptauftragnehmer für FORUM zu vergeben, wobei OHB in Deutschland für das Instrument verantwortlich ist. FORUM erweitert unsere sehr erfolgreiche Familie von Earth Explorer-Missionen und wird durch die Gewinnung neuer Erkenntnisse der Klimawissenschaft großen Nutzen bringen..“

Siehe auch  Die BERLINER TAGESZEITUNG berichtet in vier Sprachen rund um die Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.