Achtung, Pestizide! Lidl erinnert sich an Salat

Ein Delikatessenhersteller erinnert sich an einen Hühnersalat. Der Grund: Es kann Rückstände des Pestizids Ethylenoxid enthalten. Das Produkt wurde landesweit bei Lidl verkauft.

Der fertige Salatproduzent Homann nennt einen Werbeartikel Lidl Produkt zurück verkauft. Die Sesamsamen, die in kleinen Mengen in “Chicken Teriyaki Style Salad” enthalten sind, können Rückstände von Ethylenoxid enthalten. Das Pestizide wird als schädlich eingestuft, teilte das Unternehmen am Dienstag in Dissen bei Osnabrück mit.

Der Salat wurde ab dem 19. Oktober in den Lidl-Läden verkauft. Verbraucher sollten die Produkte vorsichtshalber nicht konsumieren, sondern an Lidl zurücksenden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage der Quittung zurückerstattet.

“Hühnchen-Teriyaki-Salat”: Das Produkt wird zurückgerufen. (Quelle: Produzent)

Gemäß dem Rabatt ist nur das folgende Produkt mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten (BBD) und der angegebenen Chargenidentifikation verfügbar:

  • Produkt: Homann Chicken Teriyaki-Salat (150 g)
  • Mindestens haltbar bis: 15. November 2020 und 17. November 2020
  • Batcher: 10583314 und 10591367
  • EAN: 4030800050710

Weitere Informationen erhalten Verbraucher beim Kundendienst der Homann Feinkost GmbH unter +49 5421 9498663.

READ  BMW mit dem neuen "Technologie-Flaggschiff" - dieser Bulle muss Tesla erschrecken
More from Bertram Krantz

BMW: “Bitte Auto mitbringen …” – Fans fordern das Erlkönig-Video von der Münchner Autofirma

BMW hat im Internet mit der Ankündigung eines neuen Supersportwagens für Aufsehen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.