September 18, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Abstimmungen über FC Bayern und Gladbach

5 min read

Das FC Bayern bekommt mindestens einen Punkt auf dem Debütball in Madrid – hat aber einen Rekord verpasst.

Der dreifache Sieger hält mit dem ehemaligen Rekordhalter den Rekord für 16 Siege im Europapokal Atletico Madrid hat verloren. Das Team von Hansi Flick rettete Rojiblancos mit einem 1: 1-Unentschieden. ((Zeitplan und Ergebnisse der Champions League)

Gleichzeitig fand in Mönchengladbach ein echtes Drama statt. Die Fohlen wurden von Inter Mailand mit 2: 3 besiegt. Die Gruppe der Gladbacher ist daher vor dem letzten Spieltag äußerst eng. ((Die Tische in der Champions League)

Besonders bitter: Alassane Pléa erzielte kurz vor dem Ende tatsächlich den Ausgleich, aber das Tor wurde zurück ins Abseits gepfiffen. Die beiden Spiele garantierten daher viel zu erzählen. ((Spiele im TICKET zu lesen)

SPORT1 erfasst die Stimmen von Himmel, DAZN und die Pressekonferenzen zusammen:

Hansi Flick (Bayern-Trainer): “Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Art und Weise, wie die Mannschaft es gemacht hat. Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die mit einer vollen Band gespielt hat. Wir hatten einige Änderungen. Die jungen Spieler haben ihre Arbeit gut gemacht, damit wir mit ihnen ein sehr zufriedenes Ergebnis erzielen können.” . “

… über die Ergebnisse des Spiels: “Wir haben durch dieses Spiel neues Wissen gewonnen. Wir analysieren es sorgfältig. Dann werden wir sehen, was wir für die nächsten Spiele verwenden können. In der ersten Hälfte waren wir vorne nicht so aktiv. Deshalb haben wir es in der zweiten Hälfte geändert, so war es auch.” “Es ist ein bisschen besser. Wir hatten den einen oder anderen Angriff mit echter Dynamik, von da an waren wir im Spiel. Wir haben so viel gesehen, dass wir uns für die Zukunft freuen.”

Siehe auch  Segeln: Der Franzose Bestaven gewinnt das Vendee Globe-Rennen nach dem Zeitbonus Sport

Alles über die Champions League am Mittwoch von kl. 20.15 Uhr in Fantalk LIVE im Fernsehen auf SPORT1 und in LIVESTREAM

… Thomas Müller: “Thomas hat die Räume besetzt, die er immer gut besetzen kann. Es war gut für uns, weil wir dem Druck entkommen sind. Thomas ist immer gefahren.”

… über Jamal Musiala: “Jamal Musiala hat ein sehr gutes Spiel gespielt. Er hat gezeigt, wozu er fähig ist und seine Stärken gezeigt. Das ist ein sehr guter Einblick.”

… über Javi Martínez: “Javi Martínez wurde verletzt, also ging er früh runter. Aber alles andere, was ich sah, war nach dem letzten Pfiff so fit. Das war das Wichtigste für uns heute.”

Alexander Nübel (FC Bayern): “Wenn man in der Champions League spielen darf, ist das immer ein gutes Gefühl. Ich war wirklich froh, dass ich spielen durfte, also hat es viel Spaß gemacht.”

… über die Ergebnisse des Spiels: “Für die Zukunft denke ich, dass Sie im Mittelfelddruck oder mit einer Fünf-Mann-Kette etwas niedriger stehen können, um ein paar Meter mehr zu sparen. Wir haben es heute versucht. Sicher, es gibt noch Raum für Expansion, aber es ist immer noch ein Variante, die wichtig ist, wenn Sie viele Spiele haben. “

Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern): “Wir hatten viele Veränderungen in der Mannschaft. Wir haben das Spiel angenommen und trotzdem alles auf dem Platz gegeben. Wir haben gearbeitet und ein Unentschieden verdient. Es ist nicht selbstverständlich, dass bei so vielen Veränderungen in der Mannschaft alles reibungslos verläuft. Wir können also zufrieden sein.” das Spiel. “

Siehe auch  Brooklyn Beckham fotografiert die schöne Verlobte Nicola Peltz für die Vogue Germany

Testen Sie DAZN kostenlos und erleben Sie die Champions League live und nach Bedarf | BILDSCHIRM

Rose kämpft mit der Abseitsentscheidung gegen Gladbach

Marco Rose (Trainer von Borussia Mönchengladbach): “Über Zufriedenheit kann man im Moment nicht sprechen, wir sind enttäuscht. Wir haben heute besser gespielt als in Mailand und wir hätten etwas verdient. Die Entscheidungen gegen uns gingen 50:50. Jetzt müssen wir in Madrid klarstellen.”

… über angeblich falsche Entscheidungen: “Ich denke, es könnte einen Fehler bei Thuram vor dem 2: 1-Unentschieden geben. Als der zweite Kontakt hergestellt wurde, war der Ball sicherlich nicht mehr im Spiel. Ich denke auch, dass die Abseitskonstellation bei Breel (Embolo) dies nicht ist.” “Wie er den Torhüter verhindert oder sich in seinem Sichtfeld befindet. Dann spielt es keine Rolle, ob er den Ball überspringt. Borussia Mönchengladbach ist ein großartiger Verein, das hätte auch für uns entschieden werden können.”

… auf die Frage, was er nach dem Spiel zu den Schiedsrichtern gesagt hat: “Ich wünschte ihm – in den Emotionen des Spiels – frohe Weihnachten.”

Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach): “Wir spielen gegen eine Spitzenmannschaft, die weiß, wie man tief verteidigt. Es gab fast keine Löcher, aber wir haben es gut gemacht. Wir haben es 1: 1 geschafft, wir haben es verdient und hatten eine Phase, in der wir an der Reihe waren.” “Aber dann bestrafte Inter einen Ballverlust. Wenn sie ihn verteidigen, ist es eine Weltklasse-Mannschaft.”

… zum vermeintlichen 3: 3: “Die Sache ist, ich glaube nicht, dass er in den Augen des Torhüters ist. Er hält ihn in keiner Weise fest. Es ist schwer zu sagen, aber mit meiner Gladbach-Brille sage ich, dass es nicht im Abseits war. Er kann den Ball sehen.” und halte es nicht so oder so. Andererseits hätte ich mich als erster beschwert. Es ist ein Zoll und es ist nur eine Schande. Du hättest das Ziel früher geben können. “

Siehe auch  Bernd Leno: Mikel Arteta schuldet Arsenals schlechter Form in der Premier League nicht Fußballnachrichten

… über Inter’s Spielstil: “Man muss es gegen Inter so spielen, wie wir es gespielt haben. Es ist nicht so, dass sie den Ball nur blind auf Lukaku spielen. Sie haben viele Facetten und sie haben es ihnen heute gezeigt.”

… zum Finale in Madrid: “Jetzt haben wir unser Finale und jetzt wollen wir alle unsere Nüsse rausholen und zu Real Madrid gehen.”

Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach): “Ich denke, wir haben gekämpft. Wir haben uns nach der Pause für eine Sekunde entschieden und Inter hat die Führung übernommen, als wir tatsächlich Druck gemacht haben. Es ist unglaublich bitter, aber wir haben noch ein Spiel und wir werden es tun.” Knock alles aus und dann machen wir es sicher gegen Real. “

… zum vermeintlichen 3: 3: “Wir gleichen aus, wir haben gut durchgespielt. Anscheinend hatte jemand vom Torhüter gestanden, aber ich habe es nicht mehr gesehen und weiß es nicht.”

… über Inter’s Spielstil: “Sie haben sich gut geschlagen, aber wir haben immer wieder Lücken gefunden. Es ist unglaublich bitter, dass zwei Tore am Ende nicht ausreichten.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.