Juni 19, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

8 Wege, wie eine moderne Bürgerrechtsbewegung die Kultur veränderte

3 min read

Auf HBO gab es „Lovecraft Country“, eine Fantasy-Serie, die im August Premiere hatte und mit dem Koreakrieg, dem Weltraum und einer Reihe von Momenten aus der fernen Vergangenheit durch Amerika der 1950er Jahre reiste. Kürzlich hat „Them“ Amazon getroffen und die rassistische Integration der 1950er Jahre glücklich in eine Horror-Serie verwandelt, die in einem weißen Vorort spielt. Es wurden mindestens zwei Filme über Regierungsbehörden gedreht, die prominente schwarze Amerikaner schikanierten – und im Fall von Fred Hampton im Schlaf zu Tode schossen. Zuvor gab es Filme wie “The Hate U Give” über ein junges Mädchen, das aus Protest angelockt wurde, nachdem die Polizei ihre Freundin erschossen hatte. und “Queen & Slim”, in dem zwei Polizistenmörder auf freiem Fuß sind und sich irgendwie verlieben. Dies ist für Anfänger.

Einige dieser Werke können so lyrisch sein wie Lees. Trotz seiner Abhängigkeit von Metapher und Genre fühlt es sich in einer Art moralischem Literalismus begründet – oder vielleicht nur offensichtlich. Die Verbreitung des Rassismus unterdrückt die Charaktere, die Handlungen und vielleicht sogar uns. So funktioniert natürlich Rassismus. Aber hier lässt er keinen Raum für Ideen oder Persönlichkeiten, um sich zu erklären. Das Gefühl des Unglücks ist totalisierend und dämpfend. Charaktere können sich ohne das Eindringen von Geistern, Monstern oder dem FBI nicht verbinden oder sinnvoll denken

Das heißt nicht, dass man sich die amerikanische Ehekrise und den magischen Realismus nicht vorstellen kann. Vor einigen Jahren haben “Watchmen” den Kampf gegen die weiße Vorherrschaft mit den Mythen der Superhelden verschmolzen. Die Verwirrung fühlte sich nie frei an, weil ihre Schöpfer tief zu verstehen schienen, was sie taten, und sich die Zeit nahmen, es uns vollständig zu offenbaren. Zu oft lädt die Krise zum Opportunismus ein.

READ  Keine Rose! Diese 3 Kandidaten müssen ihre Koffer packen

In den 1970er Jahren, als der schwarze Nationalismus zum dominierenden politischen Modus der Schwarzen wurde, passierte amerikanischen Filmen etwas Unglaubliches. Sie haben Blacker. Vor 1968 hatte es im Wesentlichen Sidney Poitier gegeben, der das Land selbst verändert hatte; dann materialisierte sich eine Galaxie anderer Gesichter neben seinen. Aber schon bald wurde klar – dank Edelsteinen und Schlacke -, dass Verbrechen, ob heldenhaft oder auf andere Weise, die meisten dieser Filme beschäftigen würden, von denen viele von schwarzen Männern gedreht wurden. “Blaxploitation”, nannten sie ihn, teilweise wegen seiner Kurzsichtigkeit.

Eine ähnliche Monomanie kehrt für diesen neuesten Boom des Ausdrucks auf schwarzen Bildschirmen zurück. Das Verbrechen ist jetzt die Diskriminierung, die eingesetzt wird, um die Vergangenheit in der Gegenwart zu Hause und die Gegenwart von der Vergangenheit ununterscheidbar zu machen. Die durchgehenden sind in Schleifen gefaltet. Die Charaktere fühlen sich größtenteils als Opfer. Und die Arbeit kann auch den Durst eines Publikums ausnutzen, sich selbst als 70er-Jahre-Zeug zu betrachten – aber ohne Humor, kaputte Elektrizität oder belebende Faulheit. (Junge, Sie vermissen diese jetzt.) Auch hier gibt es Komplimente und Abkürzungen; Hier werden Genre-Presets verwendet, die die Gräueltaten überflüssig machen.

Einige dieser Arbeiten versuchen, den Surrealismus des Rassismus einzufangen, den Jordan Peele für „Get Out“ geprägt hat. Während dieser Film die Populärkultur mit einer Kritik an der Begierde der Weißen nach schwarzer Persönlichkeit präsentierte, ging es auch um die Angst vor dem Verlust des Selbst, vor dem Eintauchen in einen “versunkenen Ort”, der zu einer rassistischen Lobotomie führt. Die Ängste sind äußerlich. Vor allem sind sie existenziell.

READ  Die Geschichte des Shelbourne-Spielers und der Hitler-Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.